Lord Belial
Lord Belial

Interview

Auch wenn ich mit ihrem neuen Album nicht so ganz warm geworden bin, man kann LORD BELIAL die Daseinsberechtigung nicht absprechen, zu lange sind sie im und für den Underground aktiv. Daher fragte ich den guten Thomas mal ein wenig über das aktuelle Werk aus und nutzte zudem gleich noch die Chance ihn über die schwedische Black-Metal-Szene auszuquetschen. Seine Antworten könnt ihr im am Ende des Interviews verlinkten Special lesen. Ab dafür!

Lord BelialAlso Jungs, wie geht’s Euch in Schweden?

Hi, hier ist alles ok und sehr entspannt. Wir bereiten uns gerade auf die kommende Tour vor.

Euer Album wird kommende Woche veröffentlicht werden. Was denkt Ihr nach der Fertigstellung darüber? Seid Ihr zufrieden oder gibt es bereits jetzt Dinge, die Ihr ändern möchtet?

Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis, obwohl wir gern ein wenig mehr Zeit für die Aufnahmen gehabt hätten, um noch besser an Songs und Sound arbeiten zu können. Aber grundsätzlich sind wir schon sehr zufrieden, denn meiner Meinung nach zählt das Album zu den besten des Jahres.

Wo und wie lange habt Ihr denn aufgenommen?

as Album wurde von Valle Adzic (IMPIOUS) in seinem neuen Studio „Deadline“ aufgenommen. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht genau, wie viel Stunden/Tage wir mit dem Aufnehmen beschäftigt waren, da wir in mehreren Sessions während mehrerer Wochen mit einigen Pausen dazwischen aufgenommen haben. Manchmal waren wir auch nur drei bis vier Stunden im Studio. Effektiv haben wir ungefähr 18 bis 20 Tage gebraucht.

Um ehrlich zu sein, bin ich ein wenig vom Drumsound enttäuscht. Dem fehlt es meiner Meinung nach an Power. Was meint Ihr? Seid Ihr glücklich damit?

Meiner Meinung nach passt auf dem Album eigentlich alles sehr gut zusammen. Vielleicht liegt es daran, dass die Klampfen und der Bass auf ähnlichen Frequenzen spielen. Zusammengemixt lassen sie die Drum ein wenig dumpf klingen. Wie bereits gesagt, wir hätten gern mehr Zeit zum Aufnehmen gehabt, um die Songs noch stärker klingen zu lassen.

Was habt Ihr Euch vorgenommen, als Ihr die Songs für “The Black Curse” geschrieben habt? Was hat Euch zu Songs wie “Antichrist Reborn” inspiriert?

Unser Ziel war eigentlich recht simpel: Ein starkes Black-Metal-Album in der Tradition LORD BELIALs zu machen. Die Songs sollten lediglich noch etwas aggressiver und schneller werden als unsere letzten Alben.

Dann lasst uns mal über die Texte sprechen. Worum dreht es sich bei “The Black Curse”? Steckt ein Konzept dahinter?

Es gibt kein wirkliches Konzept, keine wirkliche Struktur bei unseren Lyrics, ebenso kein spezifisches Thema. Ich schreibe für gewöhnlich über Dinge, die mich interessieren. Das können satanische Formeln sein, griechische oder babylonische Mythologie, Tod, Dunkelheit, Krieg, etc..

Was würdest Du als essenziell für das Schreiben guter Black-Metal-Poesie erachten?

Wichtiger als der Inhalt sind mir die Struktur und die Wahl der Worte. Gewisse Worte kreieren eine gewisse Atmosphäre. So ist es einfacher, Musik und Text zu kombinieren.

Ihr hattet vor einigen Jahren einige Probleme mit Eurer “Purify Sweden” EP. Hat sich das mittlerweile geklärt? Was denkst Du grundsätzlich zum Thema Metal und Politik? Interessierst Du Dich grundsätzlich für Politik?

No Fashion (damaliges Label – Philip) hat uns nie einen wirklichen Grund genannt, warum sie die EP damals nicht veröffentlichen wollten. Sie sagten lediglich, dass der Song nicht veröffentlicht werden dürfte. Ich fragte nach einer Begründung und sie sagten, der Song sei rassistisch, ohne jemals die Texte gelesen zu haben. Wenn sie dies nämlich getan hätten, dann wäre ihnen klar gewesen, dass der Text lediglich voller Hass gegenüber Religionen ist. Und soweit ich weiß, sind Religion und Rasse nicht dasselbe. Es ist zum Lachen, die Redefreiheit scheint nicht für jeden zu gelten. Ich jedenfalls denke NICHT, dass Politik auch nur ansatzweise etwas mit Metal zu haben sollte. Auch grundsätzlich bin ich nicht an Politik interessiert. Die Regierung und Religion haben viel gemeinsam: beide sind voller falscher Huren, die nichts als Lügen verbreiten.

Obwohl Ihr fast zeitgleich mit MARDUK und DARK FUNERAL angefangen habt, sind diese beiden Bands im Vergleich zu Euch extrem bekannt und beliebt. Was meinst Du, könnte der Grund dafür sein? Beneidet ihr die Bands manchmal im stillen Kämmerlein, hehe?

Mir könnte nichts egaler sein. In bin mit unserer jetzigen Situation sehr zufrieden, wir haben acht Alben veröffentlicht, auf die wir sehr stolz sind. Zusätzlich bekommen wir einige Gigs angeboten, damit sind wir auch zufrieden. Wir spielen, weil es uns Spaß macht und wenn es Leute gibt, die unsere Musik mögen und die Alben kaufen, dann sind wir zufrieden. Neid ist für die Schwachen.

Wie steht’s ums Touren? Ich hab gesehen, dass Ihr eine Tour geplant habt, allerdings nur drei Gigs in Deutschland spielt? Wie kam es denn dazu?

Unser Booking Chef hat versucht mehr Gigs in Deutschland zu bekommen, allerdings waren die uns angebotenen Konditionen nicht wirklich gut, es war schon schwer genug diese drei Gigs zu bekommen. Es ist schade, aber leider auch die Realität. Darum spielen wir einfach in anderen Ländern.

Was gefällt/missfällt Dir beim Touren am Meisten?

Ich HASSE all die Warterei. Wenn ich dann allerdings auf der Bühne unsere Songs spiele, dann ist es alle Warterei der Welt wert. Das Spielen und das Treffen von Freunden/Fans sowie das Saufgelage nach den Gigs ist mit Abstand das Beste am Touren.

Ihr habt ja nun auch schon einige Touren hinter Euch gebracht – was gibt es da so an lustigen und kuriosen Stories zu berichten?

Ich kann mich nicht mehr an besondere Momente oder Erlebnisse erinnern. Aber das gebräuchlichste Erlebnis ist meist das Saufen und das Lachen über Leute, die sich zum Affen machen.

Soweit ich weiß, seid Ihr noch in andere Bands involviert, was gibt es darüber zu sagen?

Im Moment haben wir keine Nebenprojekte. Wir haben alle anderen Bands verlassen um uns voll auf LORD BELIAL zu konzentrieren, da die Band eh schon immer an erster Stelle stand!

Dann hab vielen Dank für Deine Antworten!

Danke für Dein Interesse an LORD BELIAL.

21.09.2008

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33130 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare