Lord Belial
Thomas über schwedischen Black Metal

Special

Neben dem regulären Interview bat ich Thomas noch um ein kurzes Update die schwedische Black-Metal-Szene betreffend. Seine Antworten seht Ihr hier!

Lord Belial

Was hältst Du vom aktuellen schwedischen Black Metal?

Ich denke, es gibt im Moment einfach zu viele Bands. Dadurch stagniert die ganze Szene und stumpft ab. Diese Gruppen wollen lieber klingen wie viele Bands schon vor 10 Jahren geklungen haben anstatt ihren eigenen Weg zu gehen und einen eigenen Stil zu entwickeln.

Wie unterscheidet sich der schwedische Black Metal von dem aus anderen Ländern?

Generell betrachtet sind schwedische Bands melodischer und atmosphärischer als anderer Black Metal.

Welche aktuellen Bands favorisierst Du?

Eigentlich recht viele: NECROPHOBIC, WATAIN, DARK FUNERAL, MARDUK, CRAFT, etc..

Deine Meinung zum Tod von Nödtveidt?

Es war wirklich ein großer Verlust für die Metal Szene, ohne Zweifel. Kurz davor sprachen er und ich davon, unsere alte Band SATANIZED zu reaktivieren, aber er hatte dann offensichtlich doch andere Pläne.

Würdest Du sagen, dass sein Tod die schwedische Szene verändert hat?

Nein, das nicht, aber es hat die Meisten sehr schockiert!

Soweit ich mich erinnere, haben schwedische Bands früher immer darüber geklagt, dass auf Ihren Gigs in der Heimat nie was los war. Hat sich das geändert?

Wir spielen kaum in Schweden, aber soweit ich weiß, ist das das gängige Bild auf Konzerten und es wird sich wohl auch nichts daran ändern.

Wie würdest Du Euer Publikum in Schweden mit dem anderer Länder vergleichen?

Lahmarschig und langweilig. Meistens stehen sie mit verschränkten Armen vor der Bühne und gucken böse. Das ist allerdings nichts typisch Schwedisches, in VIELEN Ländern ist das die Praxis… als ob die Leute denken, jeder geht nur auf das Konzert, um andere Leute zu beobachten und deshalb muss dann jeder so böse und hart wie nur möglich gucken… Lahm!

Dann bitte noch deine Meinung zu folgenden Alben:

Marduk – Those Of The Unlight

Nach „Panzer Division Marduk“ und „Plague Angel“ mein Lieblingsalbum.

Dark Funeral – The Secrets Of The Black Arts

Ein gutes Album, auch wenn mir ihre erste EP noch immer die Liebste ist!

Vinterland – Welcome My Last Chapter

Nichts für mich!

Mörk Gryning – Tusen Ar Har Gatt

Ein sehr gutes Album. Ich erinnere mich noch, wie die Leute die Jungs von MÖRK GRYNING damals auslachten, weil sie noch so jung waren, als das Album erschien, ziemlich lächerlich. Dennoch, ich mag dieses Album sehr!

Dissection – Storm Of The Light’s Bane

Ein Meisterwerk.

Watain – Casus Luciferi

Ich mag alle ihre Alben. Dies hier ist auch gut, aber „Rabid Death’s Curse“ ist das Beste.

Arckanum – Fran Mader

Ich hab das Album seit Jahren nicht mehr gehört, aber ich nehme an, es wird im Underground als Klassiker angesehen.

21.09.2008

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33934 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare