Lycosia - Apokalipstik

Review

„… A modern musical crossover between true glitter and sexy electronic-post-industrial-dark sound, with a nasty goth & roll touch.. A Glam-Goth-Deluxe Apocalypse“ Ach, wie ich diese Umschreibungen liebe, die Plattenfirma der Franzosen gibt sich alle Mühe mit einem schön langen Titel zu kaschieren, dass die Band sich einfach zwischen wirklich alle Stühle gesetzt hat.

“Apokalipstik“- welch grandioses Wortspiel- könnte nämlich durchaus auch als Compilation durchgehen, eine klare musikalische Linie ist zumindest nicht zu erkennen. “Last Splash“ wirkt mit den nach PC klingenden Drums und dem verzerrten Gesang wie eine Mischung aus DAFT PUNK und NEW ORDER, während mit darauffolgendem “All these Words“ der gänzliche Brückenschlag in Richtung New Wave, insbesondere zu THE CURE und ein klein wenig auch zu INXS versucht wird. So weit eigentlich noch gar kein Problem. Gut, die Musik ist nicht sonderlich innovativ oder gar anspruchsvoll, aber da ich New Wave sehr mag, konnte ich mich damit recht schnell anfreunden.

Doch nur ein Lied später habe ich bereits das Gefühl, ich hätte das neue Album von COLDPLAY in der Anlage- der Gesang ist plötzlich klar, die Keyboards treten in den Hintergrund und die Drums klingen wie Drums. Soll dies etwa der Goth& Roll sein? Wenn ja, bitte noch einmal die Hausaufgaben machen, das ist, wenn überhaupt, seichter Alternative. In dieser Art und Weise geht das Spiel dann auch über das gesamten Album, es folgen Rockstampfer der Marke VELVET REVOLVER im Gewand des Synthie Pops der 80er, ruhige Schmusenummern, halbe Industrialversatzstücke und erneute New-Wave-Referenzen.

Somit steckt in am Anfang erwähntem Sprüchlein also durchaus ein Funken Wahrheit, allerdings ist die Band überhaupt nicht in der Lage, ihre Einflüsse zu einem homogenem Ganzen zu verarbeiten. Stattdessen haben sie offensichtlich für jede ihrer Lieblingsmusikrichtungen einen Song geschrieben. Was bleibt, ist ein Album, an das man sich einfach nicht gewöhnen kann, da die Stilbrüche einfach zu heftig und unpassend sind. Einzelne Stücke haben durchaus ihren Reiz, aber das Album an sich versagt auf ganzer Linie!

Shopping

Lycosia - Apokalipstikbei amazon5,43 €
03.07.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Apokalipstik' von Lycosia mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Apokalipstik" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Lycosia - Apokalipstikbei amazon5,43 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32844 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare