Mephistopheles - Modern Instinct Purity

Review

Wäre da nicht ein sich allzu nach Triggering anhörendes Schlagzeug, ginge Mephistopheles neues Album bei mir sogar in die Kategorie „die besten 10 Alben des Jahres 2001“ ein. Das neue Album „Modern Instinct´s Purity“ macht genau da weiter wo „Songs of the desolate ones“ aufgehört hat. Die norddeutsche Band zeigt auch diesmal wieder mit Sägezahnriffs und schnellen Drumming und noch dazu mit geilen, melodischen und schnellen Songs wo der Hammer hängt. Langsam aber sicher scheinen sich die fünf Jungs zu einem kleinen Underground Highlight zu entwickeln. Kleine Vergleiche von Mephistopheles neuem Silberling wage ich mit „The Arcanum“ von Suidakra zu stellen. Wer also diese Band liebt, der dürfte auch an Mephistopheles grossen Gefallen finden. Ein Video des Tracks „Solorian“ rundet das ganze perfekt ab und führt Mephistopheles auf den besten Weg, sich auch endgültig international zu etablieren. Hoffen wirs zumindest, weil „Modern Instinct Purity“ wirklich Arsch kickt und eine endsgeile Scheibe ist…

Shopping

Mephistopheles - Modern Instinct'S Puritybei amazon52,88 €
29.12.2001

Shopping

Mephistopheles - Modern Instinct'S Puritybei amazon52,88 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30602 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Mephistopheles - Modern Instinct Purity

  1. Tiwaz sagt:

    Der Oberhammer was Mephistopheles hier abgeliefert haben. Nochmals eine enorme Steigerung zum sowieso schon genialen Songs-Album. Wem dieses Werk nicht gefällt, sollte ernsthaft über seinen Geschmack nachdenken!

    10/10
  2. Bluttaufe sagt:

    Da soll mal einer sagen, dass Black/Death Metal aus deutschem Lande damals schrottig klang.
    Absolut geniales und technisch versiertes Brett nach schwedischer Schule mit ballernder Produktion.
    Herrlich!

    9/10