Moon - Satan's Wept

Review

Beste Vorraussetzung für eine Plattenkritik: Man kann das Bandlogo nicht erkennen! Nach schlaflosen Nächten der Vermutung und des Rätselns habe ich dann schließlich doch noch in Erfahrung gebracht, mit wem wir es hier zu tun haben. Der künstlerisch höchst anspruchsvolle Schriftzug hat eine ebenso extravagante wie revolutionierende Bedeutung: Moon nennt sich die Formation aus Polen, die mit (ultra evil aber dennoch grammatikalisch falsch!) ihr zweites Album auf den Markt schmeißt. Die Plattenfirma (deren Englisch sich auf einem noch niedrigeren Level bewegt als Moons), weiß zu berichten, wie mega-erfolgreich das Debüt war und preist das neue Werk als Sensation an (“ a very huge sensation on the black metal market.“ – kein Kommentar). Sensationell sind vor allem die Songtitel, die man irgendwoher alle schon kennt oder wem ist „Devil’s Path“, „The Awakening“, und „Summoning“ kein Begriff? Die nächste Sensation stellt der Schlagzeuger dar, der im Booklet schlicht als Mark bezeichnet wird. Gegen seine Double-Bass kann selbst Hellhammer nicht anstinken! Aber Moment mal, hier haben wir es weder mit dem neuen Hellhammer oder Drumgott Gene Hoglan, noch mit getriggertem Schlagzeug zu tun, sondern ganz einfach einem Drum-Computer, den uns die Band als echten Schlagzeuger verkaufen möchte. Peinlich, peinlich, wenn man dann gerade einen Kritiker gerät, der selbst Erfahrung mit elektronischen Drums hat, was!? Musikalisch ist leider auch keine Innovation zu verbuchen aber wer hätte das von Moon schon erwartet. Ein wenig Synthesizer (der von der Melodie stellenweise an Dimmu Borgir erinnert) ist noch das auffälligste was man auf geboten bekommt. Hört sich ganz nett an und hätte 6 Punkte verdient, für die Klauerei, die 36 Minuten Spielzeit und den bewussten Betrugsversuch am Hörer gibt’s aber minus 2 Punkte, bleiben also insgesamt 4 magere Pünktchen für „die neue Sensation auf dem Black Metal Markt“. Da kann auch der durchaus aufwendig gestaltete Videoclip, der sich als Bonus auf der CD befindet nichts dran ändern.

Shopping

Moon - Satan's Weptbei amazon14,98 €
04.04.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Satan's Wept' von Moon mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Satan's Wept" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Moon - Satan's Weptbei amazon14,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34159 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare