Myles Kennedy - Year Of The Tiger

Review

Bei MYLES KENNEDY sollte es keiner großartigen Vorstellungsrunde mehr bedürfen. Seine Gesangsleistungen bei ALTER BRIDGE und Solo-SLASH haben den Bostoner bis in die hinterletzten Ecken des verwinkelten und kunterbunten Rock-Zirkus bekannt gemacht – und auch an der Gitarre macht der Mann mittlerweile eine mehr als passable Figur. Ein Solo-Album war bei einem Namen dieses Kalibers ohnehin nur noch eine Frage der Zeit. Jetzt liegt es in Form von „Year Of The Tiger“ vor.

MYLES KENNEDY zeigt sich melancholischer als sonst

Und was das introvertierte Cover bereits andeutet, erfüllt sich beim Hören von „Year Of The Tiger“ endgültig: Auf seinem Solo-Debüt lässt MYLES KENNEDY seine unverkennbare Stimme keineswegs über hart rockenden Stadion-Kompositionen thronen. Stattdessen begibt er sich auf eine tastende Wanderung durch die Ländereien klassisch „amerikanischer“ Musik, von Americana und Blues über Country, Gospel und etwas Bluesgrass.

Dabei fährt Mr. KENNEDY diesmal auch eine erfreuliche emotionale Bandbreite auf, die ihn zumindest an einigen Stellen aus seiner gesanglichen Komfortzone heraustreten lässt. Die melancholischeren Nummern wie der Titeltrack, „Love Can Only Heal“ oder „The Great Beyond“ machen es dabei unmöglich zu überhören, dass MYLES KENNEDY mit „Year Of The Tiger“ auch den Tod seines Vaters musikalisch verarbeitet. Der rumpelnde Kontrabass und die immer wieder auftauchenden Mandolinen erinnern dabei nicht selten an das (zugegebenermaßen noch ungleich düsterere und zurückgezogenere) Spätwerk des LEONARD COHEN.

Mehr als Überschuss-Material

Dennoch soll an dieser Stelle nicht der Eindruck entstehen, „Year Of The Tiger“ sei ein in irgendeiner Form verschrobenes oder gar wenig massentaugliches Album. Das ist nicht der Fall. So ganz kann MYLES KENNEDY den Pathos einfach nicht ablegen – dafür sorgt schon diese Stimme, die, Kraft und Range hin oder her, einen unleugbaren Ermüdungsfaktor aufweist. Nicht zuletzt deswegen hätte man sich an mancher Stelle einen etwas zurückgenommeneren Ansatz anstelle eines Highway-Hüftenschwingers wie „Devil On The Wall“ gewünscht.

Nichtsdestotrotz erscheint „Year Of The Tiger“ keineswegs als schlichtes Outlet für die liegen gebliebenen Song-Skizzen des vielbeschäftigten MYLES KENNEDY. Trotz einiger routinierter Signature-Refrains liegt hier ein angenehmes Folk-Rock-Album vor, das stilistisch zwar die meisten Genre-Konventionen ohne größeren Tiefgang adaptiert, dabei jedoch durch überwiegend zwingendes Songwriting überzeugt.

02.03.2018

What has to happen in a person's life to become a critic anyway?

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30171 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare