Kein Cover

New Keepers Of The Water Towers - Infernal Machine

Review

Offen gesagt: Den 08/15-Hörer fesseln NEW KEEPERS OF THE WATER TOWERS mit ihrem vierten Album „Infernal Machine“ nicht. Stöbert man in den Hintergründen dieses künstlerischen Outputs, wird auch klar, warum: „Infernal Machine“ ist als Konzeptalbum entstanden, dessen Keim im Science-Fiction-Roman „Der ewige Krieg“ von Joe Haldeman zu finden ist. Haldeman bringt darin zwei wesentliche autobiographische Themen zusammen: Krieg und Astronomie. Dessen adäquate Vertonung durch die schwedische Band mit dem absurd langen Namen lässt sich näherungsweise als 70er-Doom-Space-Rock beschreiben.

„Infernal Machine“ ist über weite Strecken kaum greifbar, sondern spielt mit Stimmungen und Atmosphäre. Daher ist es eine überwiegend instrumentale Angelegenheit. Der Opener „The Forever War“ beginnt reduziert und bedrückend, gewinnt an Melodie und etwas Struktur und endet dank Streichern ziemlich bedeutungsschwanger. Die düstere Stimmung weicht dem pulsierenden Space-Titel „Tracks Over Carcosa“, in dem die fünf Herren aus Stockholm mithilfe driftender Gitarrenlinien und stoischer Bassarbeit einen wahrhaft kosmischen Kokon spinnen. Ähnlich flott und sphärisch ist auch „Escape Aleph Minor“.

Das erst flötetende „Tachyon Deep“ klingt dank der dominanten Trommeln wie eine Space-Ethno-Variante von CRIPPLED BLACK PHOENIX‘ „New Dark Age“. Gen Ende offenbaren sich der schwere Downtempo-Track „Jorden“ und die regelrecht dramatische Komposition „This Infernal Machine“ als Höhepunkte. Damit werden NEW KEEPERS OF THE WATER TOWERS bereits überzeugte Hörer sicherlich begeistern. Für den Erstkontakt ist vermutlich eine leicht entrückte Stimmung vorteilhaft.

27.02.2016

Wird schon!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31447 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare