Nocturno Culto's Gift Of Gods - Receive

Review

Nocturno Culto ist ganz schön aktiv. Anfang des Jahres hauten er und sein Kumpel Fenriz uns mit DARKTHRONE „The Underground Resistance“ um die Ohren, mit SARKE hat er uns „Aruagint“ gebracht, und nun hat er noch ein Soloprojekt am Start, mit welchem er jetzt in Form von „Receive“ die erste Mini-CD veröffentlicht. Dass der gute Mann ein Faible für alten Metal hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Und so frönt der Norweger hier unter dem Banner NOCTURNO CULTO’S GIFT OF GODS seiner Liebe zum klassischen, düsteren Heavy und archaischem Doom Metal. 

Hört man sich die Riffs und den Gitarrensound an, so wird sofort klar, dass hier nur Nocturno Culto am Werk sein kann. Er hat einfach einen sehr prägnanten Stil, den wir (natürlich) von DARKTHRONE kennen, und auch der Sound ist typisch, übrigens auch recht ähnlich dem von „The Underground Resistance“, welches wie auch „Receive“ von Jack Control gemischt und gemastert wurde. Und diese Stimme…

Eröffnet wird „Receive“ nach einem kurzen, mystisch angehauchten, atmosphärischen Intro mit dem epischen, mächtigen „Enlightning Strikes“. Schroffer, treibender Heavy Metal mit fetten, prägnanten Riffs, deftig dröhnendem Bass, tollem Groove, kauzig charismatischer Gesang, ausgedehnte Instrumentalparts und eine okkulte Stimmung überzeugen vom ersten Hör weg. Die langsamen Doom-Passagen sorgen für Kontrast und Tiefe. Weiter geht es mit dem Titelstück, welches ein reines Instrumental ist, heavier als der Opener, mit melodischen Leads, kernigen Breaks und abwechslungsreichen Rhythmen. Das folgende „Looking For An Answer“ ist eine rockige Coverversion der schwedischen UNIVERSE. Es ist das kürzeste als auch wohl konventionellste Lied mit eingängigem Refrain. Das abschließende, finstere „Last Solstice“ pendelt zwischen schleppend bis Midtempo  mit dreckigem Gesang. Alles in allem besticht „Receive“ von den starken, prägnanten Riffs und natürlich der charismatischen Stimme von Nocturno Culto. Und was ist im Vergleich zwischen NOCTURNO CULTO’S GIFT OF GODS und DARKTHRONE anders? Das Tempo ist auf dieser CD meist getragener, die Musik weniger „abgefahren“, das Schlagzeugspiel allerdings auch weniger fesselnd geschweige denn mitreißend. Dennoch, toller rauer Old School Heavy Metal, authentisch, organisch, ehrlich.

Shopping

Nocturno Culto'S Gift of Gods - Receive [Vinyl LP]bei amazon20,07 €
18.11.2013

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Receive' von Nocturno Culto's Gift Of Gods mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Receive" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Nocturno Culto'S Gift of Gods - Receive [Vinyl LP]bei amazon20,07 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare