Obscure Infinity - Into The Depths Of Infinity

Review

Galerie mit 15 Bildern: Obscure Infinity auf dem Summer Breeze Open Air 2016

Nach STILLNESS BLADE hier also Old-School-Death-Metal Teil zwei- so oder so ähnlich könnte man das Review zum Demo von OBSCURE INFINTY wenig kreativ beginnen. Oder aber mit Meckerei. Ich hoffe zumindest,dass die Band denjenigen, die sich bei ihnen eine CD bestellten, nicht nur einen schlecht bemalten Rohling als eben diese zuschickt. Heutzutage ist der Kram nicht mehr teuer, da kann man den Rohling wenigstens bekleben, sonst sieht das nämlich ziemlich lieblos aus.

Und Lieblosigkeit kann man der Band in musikalischen Belangen eigentlich nicht vorwerfen, rumpelt sich ihr Death Metal doch schon ordentlich durch die fünf vorliegenden Songs. Besonders das Bassspiel gefällt mir, weil es deutlich und sauber zu vernehmen ist, und dadurch das nostalgische Gefühl noch verstärkt. Paten dieses Demos waren wohl ASPHYX und alte Schwedenhelden und auch wenn die Band es noch nicht schafft, sich aus diesen Einflüssen ein eigenes Süppchen zu kochen, so kann man mich ihre mitreissende Art des Komponierens doch begeistern.

Natürlich merkt man dem Demo an, dass es die Band erst seit 2007 gibt und mit “Into The Depths Of Infinity“ ihr erstes Lebenszeichen von sich gibt. Dieses ist aber voller Inbrunst und Überzeugung gespielt und wenn die Jungs den Sound noch ein wenig fetter und die Stücke ein bisschen eigenständiger machen, dann bin ich schon jetzt auf ein fettes Debütalbum gespannt. Sechs Punkte, die schon stark nach sieben stinken.

04.08.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Into The Depths Of Infinity' von Obscure Infinity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Into The Depths Of Infinity" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32873 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Obscure Infinity - Into The Depths Of Infinity

  1. blackstar sagt:

    Also ich habe das Demo bei den Jungs bestellt. Finde es echt klasse und bin eher weniger der Meinung, die Band würde abkupfern. Astreiner Old School Death Metal mit einer Menge Dynamik und Atmosphäre! Ach ja, die CD ist mit einem Label beklebt. Sieht richtig gut und alles andere als lieblos aus!

    8/10