Pandemia - Spreading The Message

Review

Die Tschechen Pandemia gibt’s seit 1995, wobei sie nach Veröffentlichung zweier Demos nun mit ihrem Debüt „Spreading The Message“ aufwarten. Nach einem kurzen Intro wird beim Opener „Stiffness“ klar, daß hier keine Gefangenen gemacht werden: Kompromißloser, schneller Death-Metal, technisch perfekt eingespielt, Blastbeats vom ersten bis zum letzten Takt. Konsequent alle drei Songs kommt dann zum kurzen Durchschnaufen etwas Synthiegeplänkel, bevor es wieder in die Vollen geht. Nur hat der Vierer dabei etwas die Abwechslung aus den Augen verloren: Was bei „Stiffness“ noch richtig gut rüberkommt, verliert selbst bei einer Spieldauer von nur einer knappen halben Stunde schnell an Reiz. Ein Gitarrenriff reiht sich relativ unspektakulär an den nächsten, Tempovariationen oder Groove scheinen Pandemia fremd zu sein, es wird einfach nur aufs Gaspedal getreten. Der Gesang haut mich auch nicht gerade vom Hocker, das hat man schon wesentlich druckvoller und voluminöser zu hören bekommen. Alles in allem wirklich nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt mitreißend.

Shopping

Pandemia - Spreading the Messagebei amazon15,67 €
15.02.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Spreading The Message' von Pandemia mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Spreading The Message" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Pandemia - Spreading the Messagebei amazon15,67 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34178 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare