Pariahlord - Vultures

Review

Stoner-Rock-Bands wachsen wie Pilze aus dem Boden. Spätestens mit Namen wie COLOUR HAZE oder KADAVAR gibt es auch in Deutschland eine immer größer werdende Fangemeinde, welche sich zum Beispiel beim Desertfest oder dem Freak Valley Festival trifft. In genau diese Richtung bewegt sich das Trio PARIAHLORD, welche mit „Vultures“ ihre Debüt-LP veröffentlichen.

PARIAHLORD – eine aufstrebende Stoner-Rock-Band aus Hagen

PARIAHLORD kommen aus Hagen, eine Stadt mit einer vielfältigen Musikszene, wo zum Beispiel Bands wie EXTRABREIT oder GROBSCHNITT ihren Anfang genommen haben. PARIAHLORD wurden erst 2019 gegründet, 2020 folgte die EP „Embrace the Misery“ und im Spätsommer 2022 folgt das Debütalbum „Vultures“. Die Herren legen einiges an Tempo in ihre Studioaktivitäten und mit Boersma-Records konnte bereits ein Deal mit einem Label abgeschlossen werden.

Können PARIAHLORD an die Genregrößen des Stoner Rock anknüpfen? Zumindest liefert das Trio eine gut hörbare Debüt-LP, welche fast eine Bewerbung für zum Beispiel das Desertfest ist. Den Tieftöner eine Spur tiefer gestellt rocken die Herren sich durch ihr circa 45minütiges Debüt. Was PARIAHLORD uns mit den knapp vier Minuten „This Is The Voice Of….” mitteilen möchten, dürfte das Geheimnis der Band sein. Das Gemurmel klingt, als ob die Herren ein altes Radio ausgebuddelt hätten und auf Mittelwelle ein Sender eingestellt ist, welcher gerade so empfangen wird. Mal bekommt der Stoner-Rock-Grundton einen psychedelischen Touch („Valley Of The Roses“), mal geht es eher in Richtung Heavy-Rock („Vrillon“, „Vultures“), aber immer mit intensiven Saiten und einem ordentlichen Drive.

„Vultures“ erfindet das Stoner-Rock-Rad nicht neu

PARIAHLORD erfinden nichts neu, dass Debüt liefert bekannten Stoner-Rock-Sound, welcher sich an den Genregrößen orientiert. Bis auf das durchgeknallte „This Is The Voice Of….” sind die Tracks nicht zu verkopft oder ausufernd. „Vultures“ ist keine Offenbarung, klingt insgesamt unverbraucht und und hat einige überdurchschnittliche Rocker an Board. „This Is The Voice Of….” ist als Ausfall zu deklarieren, dafür gibt es mit „Vrillon“, „Dead Man’s Hand“ oder „Halcyon Part 2“ Tracks, welche aus der Masse hervorstechen können. Menschen, welche Stoner Rock als ihr bevorzugtes Genre ansehen, sollten die Scheibe antesten.

Shopping

Pariahlord - Vulturesbei amazon21,19 €
02.10.2022

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Vultures' von Pariahlord mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Vultures" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Pariahlord - Vulturesbei amazon21,19 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35202 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare