Presto Ballet - Peace Among The Ruins

Review

Labelkenner werden sicher schon wissen, dass hier eine weitere typische Retro-Prog-Band debütiert. Der Titeltrack eröffnet mit Spock’s-Beard-/Transatlantic-Achterbahnfahrt-Mischmasch und leichtem Kitschfaktor, der dem aktuellen Frameshift-Werk mit Sebastian Bach ähnelt. ’The Fringes’ erinnert an Uriah Heep und ist wie das ganze Album von Siebziger-Anklängen durchzogen. Natürlich wird auch rumgeorgelt, um Deep-Purple-Assoziationen zu beschwören. Synths und Mellotron müssen für furchtbar crazy (vielleicht vor 30 Jahren) Soundteppiche herhalten, trotzdem will irgendwie keine richtig packende Atmosphäre aufkommen. Warum klingt das eigentlich so unfett? Aha, alles analog – vermutlich sind es aber eher die Songs selbst, denen größere Klasse fehlt. Jedenfalls dreht der Silberling dann so weiter, ohne dass noch große Überraschungen auf einen warten würden. Laut Infozettel hat man sich auch an Kansas, Yes, Genesis und den Beatles orientiert. Mag sein, doch da kommen die Jungs im Leben nicht ran. Einzig das getragene ’Find The Time’ überzeugt noch mal wirklich. Nun kann sich jeder an dieser Stelle das alte Lied von der handwerklich guten Progplatte denken, die wie so oft den entscheidenden Mitreißeffekt vermissen lässt. Emotionen, Leidenschaft, notfalls auch Pop wünscht man sich in solch einem Fall als Hörer. Stattdessen sitzt dieser auch nach mehrmaligem Einlauf (in die Ohren) seltsam unberührt vor der Anlage und denkt sich, was gewesen wäre, wenn hier die eine oder andere Großtat in Sachen Melodien, Soli oder Refrains ihren Platz gefunden hätte. Was bleibt, ist gehobener Durchschnitt, der sich jedoch mit dem Establishment im Hause InsideOut zu selten mit Erfolg messen kann. Bedenklich, bedenkt man zum Beispiel, dass mit Kurdt Vanderhoof ein Urgestein von Metal Church den Bandkopf gibt.

08.09.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Peace Among The Ruins' von Presto Ballet mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Peace Among The Ruins" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34255 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare