Primitive Man - Immersion

Review

Kurz notiert

Von ihrem bisherigen Kurs der kompromisslos zermalmenden Dunkelheit weichen PRIMITIVE MAN erwartungsgemäß nur mal einen Millimeter ab. Entsprechend ist „Immersion“ ein schlecht gelaunter Bastard, der fluchend und speiend das Unglück über die Welt in einen sperrigen Doom-Death-Sludge-Noise-Brocken verpackt:

„Human nature is poisonous and fucking foul
stay the fuck away from me“

Viel Neues fügt das Album dem PRIMITIVE MAN-Kosmos freilich nicht hinzu. Wer bisher auf den spaßbefreiten und wenig zugänglichen Sound der US-Amerikaner stand, wird auch „Immersion“ in sein finsteres Herz schließen.

Shopping

Primitive Man - Immersionbei amazon15,17 €
13.10.2020

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Immersion ' von Primitive Man mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Immersion " gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Primitive Man - Immersionbei amazon15,17 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32714 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare