Rongeur - The Catastrophist & As The Blind Strive

Review

KURZ NOTIERT

Ob sie es so toll finden, wenn man den Bandnamen RONGEUR mit „Nagetier“ übersetzt, sei dahingestellt, fakt ist aber, dass sich die sieben Nummern schon irgendwie festnagen – nicht zwingend im Gedächtnis, aber während der Rezeption doch in den Gehörgängen. Damit haben die NORWEGER mit „The Catastrophist & As The Blind Strive“ aber bestenfalls ein kurzweilig unterhaltendes Werk geschaffen, das sich konsequent im Stoner und Sludge Metal suhlt, summa summarum aufgrund von eher durchschnittlichen Songstrukturen und Ideen jedoch etwas steckenbleibt. Da es das Debüt ist, können Genrefreunde (Bandeinflüsse: EYEHATEGOD und KYUSS beispielsweise) natürlich mal reinhören und auf eine Steigerung hoffen, die Songs sind ja definitiv nicht schlecht. Abwechslung kommt hin und wieder durch die Vocals auf, die von Gebrüll auch mal auf clean und hexenartiges Krächzen wechseln. Richtig spannend klingt aber anders!

26.06.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Catastrophist & As The Blind Strive' von Rongeur mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Catastrophist & As The Blind Strive" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32607 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare