Sensazione - Anche I Pesci Hanno Sete

Review

„Ich hab Dir zur Abwechslung auch mal ’ne Death-Metal-Promo zugeteilt“, mit diesen Worten übergab mir unser Herr Chefredakteur feierlich die hier zur Besprechung stehende CD von SENSAZIONE. Ist ja auch okay, ich hab kein Problem mit Death Metal. Ein kurzer Blick auf den beiliegenden Infozettel offenbart mir jedoch schnell, dass es sich bei SENSAZIONE gar nicht um eine Death-Metal-Kapelle, sondern um eine italienische Rockband handelt. Naja, nix für ungut Cheffe, kann bei der Masse an CDs schon mal passieren!

„Rock“ kann eigentlich alles mögliche bedeuten, daher war ich umso gespannter, was genau mich da denn nun überhaupt erwartet. Beim knappen Anspielen der Titel kamen unweigerlich Erinnerungen an Italiens „Amore“-Exportschlager EROS RAMAZZOTTI, was aber nicht negativ gemeint ist und wohl sowieso eher auf mangelnde Verbundenheit meinerseits zur italienischen Sprache als auf tatsächliche Ähnlichkeiten zurückzuführen ist – „Anche I Pesci Hanno Sete“ könnte man mir auch ganz Problemlos als Mittagsmenü beim Italiener nebenan verkaufen, ich würde es im wahrsten Sinne des Wortes fressen. Das wäre dann höchstwahrscheinlich ein schmackhaftes Fischgericht…

Genug der irreführenden Assoziationen. SENSAZIONE spielen zeitgemäßen, leicht Grunge-beeinflussten Rock, der mit einer riesigen Menge an starken Hooklines auftrumpfen kann, dabei aber niemals zwanghaft modern rüberkommt oder gar in die gefährliche Falle der Mainstream-Anbiederung tappt. Auch wenn der Bandname anderes vermuten lässt: Die Musik ist absolut bodenständig und kommt ohne großartige Experimente aus.
Von etwas härteren Stücken mit röhrenden Gitarren bis zu höchst emotionalen Halbballaden wie dem einfach nur großartigen „Antidoto“ ist alles dabei, Abwechslung wird also groß geschrieben.
Das gilt auch für die verschiedenen Gefühle, die in der Musik sehr authentisch zum Ausdruck kommen: Manchmal geht Gabrieles Stimme schon leicht ins Schreien über und zeugt von Wut und Verzweiflung, dann klingt sie wieder melancholisch-zerbrechlich und ganz selten sogar richtig euphorisch.
Da die Texte komplett in Italienisch gehalten sind, dürften diese für viele Hörer (mich eingeschlossen) größtenteils unverständlich sein, doch man gewinnt den Eindruck, dass sie bisweilen recht persönlich sind und sich mit allen Schattierungen des Lebens auseinandersetzen.
Positive Erwähnung verdient außerdem die angemessene Produktion der CD, die kein Instrument vernachlässigt, ziemlich klar ist und dennoch die nötige Rohheit besitzt.

Dank der beiliegenden DVD kann man sich nach dem Hören des Albums auch gleich noch von den definitiv vorhandenen Live-Qualitäten der Band überzeugen. Der energiereiche, über eine Stunde lange Auftritt wurde in guter Bild- und Tonqualität auf den Silberling gebannt und zeigt SENSAZIONE sehr spielfreudig und -sicher. Eine schöne Abrundung eines gelungenen Albums, dem ihr trotz der „Sprachbarrieren“ eine Chance geben solltet!

05.04.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Anche I Pesci Hanno Sete' von Sensazione mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Anche I Pesci Hanno Sete" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34262 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare