Sorrowfield - Heritage Of Fire

Review

So so, „Pure Scandinavian Pussy-Metal“, von einer Band aus Bremen. Und dann noch nicht einmal schwarz oder todesmelodisch angehaucht, wie „Scandinavian“ für mich irgendwie impliziert. Erster Eindruck also: Die spinnen, die Bremer!

Allerdings folgt der zweite Eindruck auf dem Fuße: Die mögen zwar spinnen, aber sie können Musik machen, die Bremer! Eine erstaunlich gut funktionierende Mischung aus allen möglichen melodischen Stilen bieten SORROWFIELD auf ihrem dritten Studioalbum, das dieses Jahr in Eigenregie veröffentlicht wurde: Da gibt es klassischen Heavy Metal zu hören, alternativ angehauchten Rock, teilweise sogar von Melodic Death Metal inspirierte Gitarren. Das klingt natürlich erstmal nach Döner mit Nutella, aber tatsächlich schaffen es SORROWFIELD, das Ganze zu einem ganz amüsanten und sehr eigenen Mix zusammenzuschustern. Zusätzlich ist „Heritage Of Fire“ dann auch noch mit dem einen oder anderen Ohrwurmrefrain garniert, sodass das dritte Album der Bremer selten langweilig wird.

Sicherlich ist „Heritage Of Fire“ kein Album für die Ewigkeit, aber als Leckerchen für zwischendurch kann man sich das durchaus mal geben.

06.10.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Heritage Of Fire' von Sorrowfield mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Heritage Of Fire" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32703 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare