Space Chaser - Dead Sun Rising

Review

Galerie mit 10 Bildern: Space Chaser - Skate Metal Fest 2016

Wer SPACE CHASER noch nicht kennt und auf Thrash Metal steht, sollte sich unbedingt mal mit „Dead Sun Rising“ auseinandersetzen! Die Band ist in Sachen Old-School-Thrash-Metal neben REACTORY und FATAL EMBRACE das Ding aus Berlin! 2014 wurde das Debütalbum „Watch The Skies!“ veröffentlicht, nun steht der starke Nachfolger in den Startlöchern.

SPACE CHASER spielen spritzigen Old-School-Thrash/Speed-Metal, der irgendwo in der Schnittmenge aus OVERKILL, SLAYER, TESTAMENT, METALLICA, AGENT STEEL, ANNIHILATOR und IRON MAIDEN liegt. Das bedeutet tonnenweise rasante Riffattacken, kleine Soloeinlagen, hektisch-verspielte Drums, halsbrecherische Breaks, hektisches Grundtempo, hymnische Refrains und die kernige, ausdruckstarke Stimme von Sänger Siegfried Rudzynski  klingt wie eine Mischung aus Bobby „Blitz“ Ellsworth, Michael Kiske und Bruce Dickinson (insbesondere das Vibrato). Und das Ganze auch noch schön tight. Höhepunkte sind der düstere Opener „Metro Massacre“, eine pfeilschnelle Thrash-Keule mit treibenden Riffs und krassen Breaks, das epische „Anthem“ mit seinem IRON MAIDEN-Chorus, das Riffgewitter „Judgement Day“ mit an Cliff Burton erinnerndem Bass-Outro, sowie der melodische Midtempo-Stampfer „Xenomorph“. SPACE CHASER zeigen auf „Dead Sun Rising“ enorm viel Abwechslung. Insgesamt hat sich die Band seit dem Debütalbum ordentlich gesteigert, „Dead Sun Rising“ ist düsterer, ernsthafter, die Gitarrenarrangements ausgefeilter, das Gesangsspektrum wurde erweitert, die Refrains zwingender. Dazu die trockene, transparente Produktion, wovon insbesondere der druckvolle Schlagzeugsound profitiert. Ganz klar beide Daumen nach oben!

Shopping

Space Chaser - Dead Sun Risingbei amazon16,34 €
20.10.2016

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dead Sun Rising' von Space Chaser mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dead Sun Rising" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Space Chaser - Dead Sun Risingbei amazon16,34 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32383 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Space Chaser auf Tour

06.08. - 08.08.20Party.San Metal Open Air 2020 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, Katatonia, Sacred Reich, Alcest, Asphyx, 1914, Anomalie, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Caroozer, Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Hirax, Idle Hands, Impaled Nazarene, Infernäl Mäjesty, Kadaverficker, Lunar Shadow, Månegarm, Malevolent Creation, Moonsorrow, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Suffocation, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler
12.08. - 14.08.21metal.de präsentiertParty.San Metal Open Air 2021 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, 1914, Alcest, Anomalie, Asphyx, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Impaled Nazarene, Kadaverficker, Katatonia, Lunar Shadow, Malevolent Creation, Månegarm, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Sacred Reich, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler

Kommentare