The Gardnerz - It All Fades

Review

Der erste Eindruck täuscht ein wenig: Da rifft sich der Gitarrist in bester Tonleitermanier in den Opener „Don’t Look Back“, und fast ist man schon geneigt, THE GARDNERZ und ihre EP „It All Fades“ als nett, aber unaufregend abzutun. Klar, die Südschweden haben im letzten Jahr mit ihrem ersten Album „The System Of Nature“ bereits einiges richtig gemacht, aber auch keine Begeisterungsstürme hervorgerufen. Kann natürlich am Genre liegen, in dem man THE GARDNERZ verorten wird: Power-Doom, wenn man darauf hinweisen möchte, dass die Band schon mal im schnellen Midtempo unterwegs ist, Death-Doom, wenn der Grunzgesang hervorgehoben werden soll.

Jetzt also „It All Fades“ und der erste Eindruck. Es lohnt sich aber weiterzuhören.

Erstens sind die Musiker erfahren und haben sich ihre Meriten in Bands wie TRISTITIA oder VANDÖD verdient. Und die Musiker sind gut. Zweitens haben THE GARDNERZ Songs am Start, die einen irgendwann am Schlafittchen packen. Flüssig, fluffig, abwechslungsreich, in ihrem Genre vielseitig. Da gibt es schmissig-gekonntes Drumming, mehrstimmige Gitarrenleads, ab und zu ein Solo. Und einen Sänger, der vielleicht nicht der beste Grunzer der Welt ist, sich aber deutlich um Abwechslungsreichtum bemüht. Und dann wieder ein nettes Zwischenspiel mit hübschen Harmonien und Melodien.

Womit wir bei DARKTHRONE wären. Beziehungsweise bei der Coverversion von „Transilvanian Hunger“ – hier allerdings komplett im Stile der HELLSONGS akustisch gehalten und mit female Vocals. Und der Song funktioniert trotzdem. Einerseits natürlich eine Bestätigung, welche songschreiberische Klasse selbst einem rohen Black-Metal-Song innewohnen kann, andererseits der Beweis der Klasse der Schweden. Für mich ist „Transilvanian Hunger“ ganz klar der beste Coversong in diesem Jahr.

Die restlichen Songs bewegen sich dann wieder souverän im Death-Doom-Genre. Das ist nicht immer ein Geniestreich, aber stets weit überdurchschnittlich. Wer sich also in genannten Regionen wohlfühlt, sollte THE GARDNERZ einfach mal antesten. Wo das Debütalbum eher die Pflicht war, ist „It All Fades“ die Kür. Und beide Seiten haben ihren Reiz.

Shopping

the Gardnerz - It All Fadesbei amazon8,43 €
07.12.2012

- Dreaming in Red -

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'It All Fades' von The Gardnerz mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "It All Fades" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

the Gardnerz - It All Fadesbei amazon8,43 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32703 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare