The Loyal Order - The Loyal Order

Review

THE LOYAL ORDER stellen sich bereits Ende 2020 mit ihrem gleichnamigen Debütalbum der Musikwelt vor. Die Band startete ursprünglich als Studioprojekt, um einen Song für eine lokale Fernsehshow zu komponieren. Dieser kam so gut an, dass sich die Musiker gemeinsam dazu entschieden weitere Tracks zu schreiben.

THE LOYAL ORDER: Rock aus Oregon

Die Gruppe stammt aus dem US-Bundesstaat Oregon und ist dort in der lokalen Szene schon bekannt. Der Sound ist, typisch amerikanisch, internationaler Natur. Die Musiker wissen genau, wie sie ihre Songs in Szene setzen müssen, um Rockfans jeglichen Alters für sich zu gewinnen.

Allerdings fehlt es THE LOYAL ORDER an Eigenständigkeit. Der erste Track “Ready for Dead“ weist ein stabiles Riffing auf, dem Sound fehlt aber ein Alleinstellungsmerkmal. Die Klarstimme des Sängers erinnert in den meisten Songs an seine Gegenstücke von ALTER BRIDGE und VOLBEAT. Dass die Bandmitglieder durchweg talentierte Musiker sind, steht außer Frage. Mir fehlt aber der gewisse Funke.

“Go and fight your revolution“

Nach dem sehr generischen “Fuck or Fight“ folgt mit “Colorblind“ eine spannende Wendung! Der Song beginnt mit einer warm klingenden Akustikgitarre und die Stimme des Sängers entfaltet sich besonders kraftvoll.

Textlich überzeugt “Colorblind“ ebenfalls: “And I’m waiting for the sky to break free from the sun and I’m colorblind!“. Der Song handelt davon, jegliche Negativität hinter sich zu lassen, um sich aus der Depression zu befreien. Jeder soll seinen ganz persönlichen Ausweg finden, um die Welt endlich wieder in Farbe wahrnehmen zu können. Eine sehr schöne und passende Metapher, welche die Gefühlswelt von mental erkrankten Personen darstellt.

THE LOYAL ORDER sorgen für ein überraschendes Ende

Mit dem letzten Track des Albums sorgt die Band für eine echte Überraschung. “Fall to Rise (Sabachthani)“ passt stilistisch mal so gar nicht auf das Album und dennoch darf der Song auf keinen Fall fehlen. THE LOYAL ORDER wechseln mal eben das Genre und überzeugen mit Metalgitarren und harten Shouts. Der Klang ist so verzerrt, dass es fast schon breiig klingt. Dennoch tut der Track dem Album mehr als gut und live wird dieser sicherlich ein Publikumsliebling.

Eine Band mit Potenzial

THE LOYAL ORDER bestehen zweifellos aus talentierten Musikern. Doch wie bei so vielen Bands heutzutage, fehlt ihnen eine gewisse Eigendynamik. Der Klang ist noch zu undefiniert. Auch wenn die Band bei dem ein oder anderen Song beweist, dass sie durchaus dazu in der Lage ist Songs zu schreiben, die im Kopf bleiben. So oder so sollten Rockfans ihr eine Chance geben.

 

Shopping

Loyal Order - The Loyal Orderbei amazon15,84 €
06.08.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Loyal Order' von The Loyal Order mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Loyal Order" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Loyal Order - The Loyal Orderbei amazon15,84 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33926 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare