The Trews - No Time For Later

Review

Schnauze voll vom Regenwetter? Dann bietet diese Platte vielleicht die Ablenkung, die man vom himmlischen Einheitsgrau gebrauchen kann. Die Kanadier THE TREWS spielen gut gelaunten Alternative Rock mit leichtem 70er/80er-Jahre Flair und kleinen Spritzern Country und Punk.

„No Time For Later“ ist das dritte Werk der vierköpfigen Band und hat laut eigener Aussage noch einiges an Biss dazugepackt. Das hört man auch. Neben den fröhlich verspielten Rocksongs und den ruhigen Balladen hört man auch reichlich energisches und hart wie lässig rockendes Zeug. Jede Menge coole Hooklines und viele Songs mit Rockhymnencharakter.
Der Sound klarer, druckvoll, vielleicht mehr ganz so warm wie auf den Vorgängern, aber dafür fein auf jedes Instrument abgestimmt. Das macht sich vor allem in speziellen Passagen bezahlt, wenn man das Piano oder die E-Orgel erklingen lässt.

Als Anspieltipps möchte ich vor allem „Dark Highway“, „Paranoid Freak“ und „Hold Me In Your Arms“ empfehlen. „No Time For Later“ pendelt sich gut zwischen massenkompatiblen Pop und Rock der etwas härteren Gangart ein, geht schnell ins Ohr und dürfte trotz herbstlicher Zeiten für sonnige Unterhaltung sorgen.

Shopping

The Trews - No Time For Laterbei amazon12,43 €
25.09.2008

Shopping

The Trews - No Time For Laterbei amazon12,43 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30615 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare