Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

Review

TOMB MOLD drücken aufs Tempo. Die Kanadier haben in den letzten drei Jahren drei Demos und zwei Alben veröffentlicht. Alleine schon, dass sie noch Demos veröffentlichen, zeigt, dass es sich bei TOMB MOLD um eine noch relativ neue Band handelt, die sich als Kanadier dem finnischen Death Metal verschrieben hat. Auch wenn es die Kategorie wahrscheinlich gar nicht gibt, aber die Kanadier eifern CONVULSE, DEMIGOD, DEMILICH und Konsorten nach.

TOMB MOLD – finnische Nilpferde aus Kanada

“Manor Of Infinite Forms” drückt von Beginn an nach vorne wie die Stampede einer Herde Nilpferde. Die Platte walzt alles nieder, ist aber auch genauso rumpelig und dreckig wie die Vierbeiner. Wenn man dann vom ersten Hippo überrant worden ist, macht es auch keinen Unterschied mehr wenn noch sechs andere folgen. Genauso ist es bei TOMB MOLD, denn nach den ersten Ideen, kommt nicht mehr allzu viel. Das Quartett aus Toronto klingt als wenn es alle Ideen im ersten Song verbraten hätte und diesen dann 40 Minuten wiederholt. Auf dieses Konzept haben manche Bands ganze Karrieren aufgebaut, aber für das zweite Album einer kleinen Band ist es zu wenig.

“Manor Of Infinite Forms” mit nicht ausgereiftem Songwriting

Auf “Manor Of Infinite Forms” ist das Songwriting das große Manko von TOMB MOLD. Die Gitarristen liefern vernünftige Riffs und Soli ab, der Schlagzeuger treibt die Band nach vorne und grunzt dazu auch noch sehr überzeugend. Doch das ändert nichts daran, dass der Band nicht allzu viel einfällt, um die Songs etwas interessanter zu gestalten. So gibt es zwar 40 Minuten eine Stampede zu bewundern, aber wenn die einmal vorbei ist, ist nur noch plattgetrampelte Erde übrig und man hat nicht so schnell Lust auf eine zweite Runde.
TOMB MOLD hätten mal nicht so aufs Tempo drücken sollen und sich ruhig mehr Zeit für das Songwriting nehmen können. Dann wäre auch ein Album entstanden, für das man einen Kaufbefehl aussprechen könnte, so ist es nur das zweite Album einer neuen Band aus Kanada.

Shopping

Tomb Mold - Manor of Infinite Forms (Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon21,99 €
11.06.2018

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Shopping

Tomb Mold - Manor of Infinite Forms (Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon21,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30185 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

  1. unfurl999 sagt:

    Solider Death Metal. Im Grunde alles richtig gemacht, nur will die Platte nicht so recht bei mir. Vielleicht liegt es doch daran das die Platte super als Hintergrund Berauschung taugt, aber im allgemeinen doch zu eintönig wirkt, und nicht wirklich was hängen bleibt. Trotzdem eine der besseren Veröffentlichungen im Bereich Death Metal dieses Jahr. Taphos bleibt nach wie vor unangefochten.

    7/10