Kein Cover

Toxpack - Bastarde Von Morgen

Review

Galerie mit 11 Bildern: Toxpack - With Full Force 2018

Die deutschen Streetcore-Pioniere von TOXPACK feiern dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag, und der wird mit einem neuen Album auch gehörig zelebriert. 13 neue Tracks im schicken Digipak-Format und dazu ein tolles Cover-Artwork sollen die Feier perfekt machen. Zwar hat man es nie wirklich über den Underdog-Status hinaus geschafft, aber mit immerhin fünf Alben und zwei EPs seit der Bandgründung haben sich die Berliner Jungs einen gehörigen Kultstatus in der deutschen Street- und Hardcore-Szene erarbeitet.

In musikalischer Hinsicht darf man nach dem akustisch gehaltenen Intro „Ludi Incipant“ hier natürlich nichts Neues erwarten, die Gitarren schrammeln sich rotzig über das simple Drumming, kurze Soli lockern das Ganze immer wieder auf, und Daniel „Schulle“ Schulz brüllt einem mit seinem rauen Organ seine Sicht der Dinge entgegen. Wie auf den bisherigen Alben ist die Produktion gewohnt einfach und ehrlich, das was den typischen Streetcore-Sound eben ausmacht. Als Vergleiche können hier am ehesten alte AGNOSTIC FRONT oder die Landsleute TROOPERS und VOLXSTURM herangezogen werden. Es wird über alle Facetten des Lebens und der Gesellschaft gegrölt, im Gegensatz zu manch anderen deutschsprachigen Bands nimmt man TOXPACK ihre Storys aber ab. Man kommt gänzlich ohne Polemik aus, Songs wie „Das Problem sind wir selbst“ und „Profilneurotiker“ dürften mit ihren kritischen Texten sicher einigen Hörern aus dem Herz sprechen. Das eigene Geburtstagsständchen „Zehn“ lädt zum fröhlichen Mitsingen und Erinnern ein und wird wohl ein echter Live-Kracher, Roi Pearce von THE LAST RESORT rundet „Heute So Morgen So“ mit seinem Oldschool-Organ ab, und mit „E.B.S.C“ schleicht sich gegen Ende dann noch mal ein echter Kracher ein, nicht zuletzt, weil Paul Bearer, Sänger der N.Y.H.C- Legende SHEER TERROR, seinen Part beisteuert.

Mit „Bastarde von morgen“ wird also solide Kost geboten, hymnenartige Refrains gibt’s am laufenden Band, aufs heitere Mitgrölen vor der Bühne darf man sich schon freuen. Der eingesessene Streetcore-Hörer wird viel Spaß mit dem Album haben, und auch wer auf gepflegten Oldschool-Hardcore der frühen 90er abfährt, darf hier mal ein Ohr riskieren.

Shopping

Toxpack - Bastarde Von Morgen (Lim.ed./Clear Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon29,92 €
15.11.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Bastarde Von Morgen' von Toxpack mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Bastarde Von Morgen" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Toxpack - Bastarde Von Morgen (Lim.ed./Clear Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon29,92 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Toxpack - Bastarde Von Morgen

  1. xXx-Oimel-xXx sagt:

    Schade, dass auf dem Album die Produktion vernachlässigt wurde. Ich kann es ja verstehen, dass man nach dem Weggang von People Like You wieder mehr nach Straße, also rauer, klingen will. Doch dann nicht bei so einem Soundmatsch. Der Bass klingt übelst vermurkst & unsauber & die Drums poltern vor sich hin. Dabei sind die Songs allesamt recht gut. Mit einer besseren Produktion wären locker 9 Punkte drin. Das In- & Outro hätte man sich auch sparen können.

    7/10