Trust - A L'Olympia

Review

Die NWoBHM verhalf auch der französischen Band TRUST Anfang der 80er zu einem gewissen Bekanntheitsgrad in Europa. Dies wurde dadurch begünstigt, dass sie ihre Alben nicht nur in französischer Sprache, sondern (teilweise in anderer Betitelung) auch noch in englisch veröffentlichten. Später kamen sie davon ab, was dazu führte, dass sich ihre weiteren Erfolge nur auf das Heimatland beschränkten.

Das hielt die Truppe um die beiden Hauptakteure, Sänger Bernie Bonvoisin und Gitarrist Nono Krief, nicht davon ab, mit häufigeren kurzen Unterbrechungen und in ständig wechselndem Rest-Line-Up bis heute weiter Musik zu machen. So kommt nun in zwei unterschiedlichen Versionen das Live-Werk „A L’Olympia“ heraus – einmal als Doppel-CD, die auch hier besprochen wird, aber alternativ auch noch als Doppel-DVD/Doppel-CD-Bundle.

Mitgeschnitten wurde dieser Auftritt im Dezember 2007 im Rahmen der damaligen Tour in dem bekannten Pariser Club. Mit einer beachtlichen Spielzeit von 134 Minuten wird den Fans einiges geboten. Die Songauswahl der 24 Tracks zieht sich durch das gesamte Wirken der Band bis zurück zum Debutalbum und zeigt einen umfassenden Querschnitt über das langjährige Schaffen der Franzosen. Englische Versionen bleiben außen vor, es wird nur in der Muttersprache gesungen.

Stilistisch begannen TRUST als Hardrock-Band. Häufig gezogene Vergleiche zu AC/DC kann ich trotz einer gelegentlichen bluesigen Schlagseite nicht hören. Nach kurzen Ausflügen in Heavy-Metal-Gefilde, manifestierten sich TRUST später im klassischen Rock. All diese soundlichen Variationen kann man auf „A L’Olympia“ auch gut nachverfolgen und heraushören. Die Band zeigt sich ebenso variabel wie ihre Stilwechsel. Ihr Auftritt ist professionell und Bernie kann das Publikum problemlos motivieren. Die Texte ecken heutzutage vermutlich nicht mehr so sehr an wie früher, sind aber nach wie vor sehr kritisch und polarisierend.
Eine Frage, die sich zwangsläufig aufwirft, ist, ob man noch ein Live-Album mehr von TRUST braucht. Wer sich mal die Diskography der Band anschaut, wird feststellen, dass die Releases an Live-Alben denen der Studioalben kaum nachstehen. Mit „Still A-Live“ gab es auch bereits ein Doppel-Album, wenngleich auch mit etwas kürzerer Spielzeit.

Ich glaube, der Reiz dieser Veröffentlichung wird mehr bei der DVD/CD-Variante liegen. Die Doppel-CD „A L’Olympia“ ist zwar ein solides und ausdauerndes Werk, welches alleine durch die Atmosphäre auch beweist, dass TRUST in der Heimat immer noch eine große Nummer sind, doch wird sie nur für Alles-Sammler der Franzosen interessant sein. Auf die audiovisuelle Version, der auch noch ein nostalgischer Rockpalast-Mitschnitt von 1982 beiliegt, bin ich persönlich viel gespannter. Eine umfassende Live-Übersicht über rund 30 Jahre TRUST erhält man freilich auch mit dieser Doppel-CD.

Shopping

Trust - A l Olympia -CD+Dvd-bei amazon10,88 €
10.12.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A L'Olympia' von Trust mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A L'Olympia" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Trust - A l Olympia -CD+Dvd-bei amazon10,88 €
Trust - A l Olympia Dvd [DVD-AUDIO]bei amazon16,04 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33939 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare