Vaulting - Modus Humanis

Review

Gerade Mal zehn magere Minuten Musik bietet die Wiesbadener Band VAULTING dem geneigten Hörer auf ihrer EP „Modus Humanis“. Umso verwunderlicher dass sie es trotz dieser kurzen Zeitspanne schaffen, ihre Musik als Herausforderung zu gestalten.

Natürlich bietet sich ihr technischer Grindcore schon von Natur aus dazu an, einen hohen Grad an Konzentration einzufordern, aber gerade die Kernstücke „Gierkehle“ und „Earthlings“ gehen einfach noch ein Stück weiter. Einerseits groovig-eingängig, anderseits rasant und von kanadischer Verspieltheit, sind VAULTING aber deutlich nachvollziehbarer als ION DISSONANCE und auf angenehme Weise traditioneller als DESPISED ICON. In Talent stehen sie den Megasellern aus Quebec in nichts nach und auch ihre Ambitionen, eine wirkliche Botschaft zu transportieren muss man respektieren.

„Modus Humanis“ kann aufgrund seiner Länge höchstens ein Vorgeschmack auf die junge Band sein, aber dafür ein verheißungsvoller. Talent, Kreativität und Ambition kommen zusammen und verbinden sich zu einem chaotischen, aber sehr kraftvollen Grind-Ausbruch.

10.12.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Modus Humanis' von Vaulting mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Modus Humanis" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare