Hit or Shit?
Virgin Steele - The Passion Of Dionysus

Special

„The Passion Of Dionysus“ = Hit

Um eines vorweg zu nehmen: VIRGIN STEELE waren einst eine gute Heavy-Metal-Band, die man auf jeder MANOWAR-Party getrost zwischen „Carry On“ und „Pleasure Slave“ platzieren konnte. Da es für dieses Format eben auch einen positiven Hit-Teil benötigt, muss man alleine aus der Geschichte heraus einen Versuch starten, „The Passion Of Dionysus“ etwas Gutes abzugewinnen.

Die 180-Grad-Wende im Grabe

Und tatsächlich klingt der wirklich allererste Akkord und das anschließende Lick nicht einmal schlecht und lässt Hoffnung auf ein versöhnliches Ende aufflammen. Kollege Rothe wird sicherlich noch auf den Sound dieser Produktion eingehen, deshalb machen wir es an dieser Stelle kurz: Den Klang als scheiße zu bezeichnen, wäre geprahlt. Man wünscht sich bald die Kiste herbei, damit man die Platte nicht bis zum letzten Ton hören muss, würde sich beim Gedanken daran Ronnie James Dio sicherlich noch einmal umdrehen.

Passable Ideen scheitern an der fehlenden Selbstreflexion von VIRGIN STEELE

Wenn man ehrlich ist, finden sich neben stumpf eingesetzten Keyboards aus dem Bontempi-Fundus und Gesangsmelodien, die offenherzig zum Fremdschämen einladen, auch ein paar gute Ansätze, die allerdings kaum durch den schrecklichen Sound bis in die Gehörgänge durchdringen können. „A Song Of Possesion“ beispielsweise, legt mit einem flotten Auftakt los, während der Sound von einem x-fach überspielten Mixtape anno 1983 stammen könnte. Ist das Absicht oder Ignoranz?

„The Passion Of Dionysus“ bringt kein kurzweiliges Vergnügen

Dazu passt auch, dass diverse Songs die 10-Minuten-Marke ankratzen, „The Ritual Of Descent“ die Ohren sogar 12:41 Minuten malträtiert. Klar, das Mainriff könnte schön heavy sein. Könnte… Ach, drehen wir den Spieß einfach um. Sänger DeFeis und Kollegen scheinen Regeln auch nicht zu kümmern. „The Passion Of Dionysus“ hat es geschafft, diese Rubrik von „Hit Or Shit“ auf „Shit! Shit!! Shit!!!“ umzutaufen.

(Oliver Di Iorio)

Seiten in diesem Artikel

12
30.06.2023

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36760 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare