Virgin Steele - Guardians Of The Flame

Review

Dieser Tage erscheinen die ersten beiden Longplayer der Kult-Power-Metal-Band VIRGIN STEELE erneut auf Tonträger. Das zweite Werk aus der Frühphase der Leopardenfellrocker um David DeFeis kommt im Gegensatz zum Debütalbum schon etwas routinierter daher. Dennoch ist auch dieses Werk noch meilenweit vom aktuell-bandtypischen Stil entfernt. Der Fairness halber muss dies gleich am Anfang klargestellt werden. Zwar sind im Vergleich zum Erstlingswerk die episch-hymnischen Anteile der Musik geringfügig angestiegen (siehe das MAIDEN-lastige „The Redeemer“), was der Platte dann auch gleich zu mehr Atmosphäre und Tiefgang verhilft. Die opernhafte Stimmung und die akribisch zusammengebastelten Songstrukturen eines „House of Atreus“ sucht man aber vergebens. Ansonsten ist die Songpalette auf „Guardians Of The Flame“ angenehm gemischt ausgefallen. Balladeske Stück wie „Don’t Say Goodbye“ sind hier genauso vertreten wie schnellere Nummern der Marke „Burn The Sun“. Gleichzeitig sind die Keyboardeinlagen vergleichsweise rar gesät, was der Platte einen recht heftigen und ungeschliffenen Touch verleiht. Überhaupt wirken die Tracks nicht so überkandidelt wie auf dem Vorgängeralbum, sondern gereifter und bodenständiger. Vielleicht liegt es einfach am Entwicklungsprozess, den die Band 1985 schon zusammen durchgemacht hatte. Naja, die Ursache darf dem geneigten Hörer ja egal sein, es genügt wohl, wenn man sich über das Ergebnis freuen darf. Abgerundet wird die Wiederveröffentlichung übrigens mit ein paar besonderen Schmankerln für die Nostalgikerfraktion. So sind ein Interview mit der Band aus der Ära von „Guardians Of The Flame“ sowie vier Bonustracks auf dem Silberling verewigt. Sicherlich eine nette Idee und ein weiteres Kaufargument für jene Grundlagenforscher unter euch, die sich für die sicherlich interessante Vergangenheit der Band begeistern können.

16.11.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31760 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare