Wumpscut
Wumpscut

Interview

Manche Musiker spucken große Töne und haben nichts dahinter. Bei Wumpscut-Solokämpfer Rudy Ratzinger ist es wohl genau umgekehrt – die Musik spricht für sich und man sollte besser nicht beim Meister nachfragen, was uns nach diesem Int

WumpscutBeginnen wir gleich mit dem neuen, mittlerweile 5. :w: Studioalbum WREATH OF BARBS (WOB). Wofür steht denn der Titel und wie bzw. wann entstanden die insgesamt 11 Tracks?

Ich hatte immer schon ein Faible für Stacheliges… Die Songs stammen aus der Zeit Oktober 2000 bis Juli 2001 aus dem Bauch heraus – Wie immer.

„Opening the gates of hell“ ist ein typisch aggressiver :w: Stampfer, der eigentlich keine weiteren Worte bedarf. „Deliverance“, die erste Singleauskopplung hingegen machte mich beim ersten Durchlauf doch sehr stutzig, ebenso der Titeltrack. Rudy hat den Vocoder entdeckt!

Den gab’s auch schon bei „Mother“.

Stimmt aber nicht in solch krassem Maß und nicht in Verbindung mit solch für :w: Verhältnisse ruhigen Klängen. Wie kommt es, dass Du im 10. Jahr der Bandgeschichte hier solch einen krassen Stilbruch begehst.

Ist das tatsächlich ein STILBRUCH? Denk ich nicht…

Nun ja, da bist Du wohl mit Deiner Meinung alleine… Nicht, dass du mich falsch verstehst: Die beiden Songs klingen geradezu genial aber sie wirken doch sehr :w: untypisch…

Ist mir noch nicht aufgefallen. Dazu arbeite ich wohl zuviel unterbewusst.

Unterbewusst nennst Du das also… OK, lassen wir das. „Dr. Thodt“ mutet durch die weibliche, dominante Stimme, für die Aleta Welling verantwortlich zeichnet und die durch ihr Auftreten bei „She’s dead“ und „Fear in motion“ bereits bekannt sein dürfte, ebenfalls recht experimentell an. Worum geht es in dem Song?

Ich gab Aleta lediglich den Songtitel vor, sie liess ihrer Phantasie freien Lauf: Reaching Out From The Cold, Dr. Thodt.

Klingt ja verdammt spannend… Da mir zu diesem Zeitpunkt die Lyrics zu WREATH OF BARBS nicht vorliegen, gehe doch bitte kurz auf die restlichen Songs ein, auch wenn Dir das, wie Interviews an sich, wahrscheinlich zuwider sein dürfte…

– Mankind’s disease: das Bewusstsein

– Christfuck: eine traurige Liebesgeschichte

– Troops under fire: Sagt uns der Titel

– Line of corpses: Verabschiedet Euch bewusst, ihr kommt vielleicht nicht wieder

– Hate is mine: Hass war immer schon mein – Bleed in silence: Over, out.

So viel wollten wir dazu gar nicht wissen… Abgeschlossen wird das Album durch den „Kälte Container Remix“ von Kirlian Camera’s „Eclipse“, welche seinerzeit „She’s dead“ für :w: remixt haben. Steht denn mittlerweile fest, ob die geplante limitierte

WOB Tasche anstelle einer Box erscheinen wird und wenn ja, wie hoch wird der Preis hierfür liegen und was erwartet den Fan den Inhalt betreffend?

Die WOBbag wird Anfang Oktober kommen, Details unter (Link), denke
ich…

Wenn wir jetzt mal nicht schlauer sind. Mit einer Tour dürfte wohl auch diesmal nicht zu rechnen sein, oder?

Nein, nein.

Gibt es ausser den angeblich so immensen Vorbereitungszeremonien, die
eine :w:-Tour in Anspruch nehmen würde, noch einen anderen Grund, den Du uns bislang noch nicht verraten hast?

Ich hab keinen Bock.

Ja, das denke ich mir beim abtippen dieses Interviews auch… Ich bin mir sicher, dass so ziemlich jede Location restlos ausverkauft sein dürfte, wenn :w: die Stadt unsicher macht – stellt das für Dich denn gar keinen Anreiz dar?

Doch, und WIE!

Was denkst Du, wie deine „alten“ Fans WREATH OF BARBS aufnehmen werden?

Mit einem Schnalzen auf der Zunge.

Immerhin hast du in einem deiner raren Interviews in der Vergangenheit den Angriff auf die Charts angekündigt…

Hab ich?

www.wumpscut.com – dort steht es geschrieben… Bereits BÖSES JUNGES FLEISCH wurde ja von einigen Leuten als zu große Weiterentwicklung angesehen und als schwacher Nachfolger zum damals letzten Studioalbum EMBRYODEAD abgetan.

Ich bekomme für BÖSES JUNGES FLEISCH ebenso Zustimmung wie für EMBRYODEAD. Ich glaube, dass es einfach zu viele Neider gibt, die einfach nicht verkraften können, dass :W: einfach nicht schwächer wird. Jaja.

Es ist aber nun mal ein Fakt, dass viele der „alte“ Fans BJF nicht wie erwartet aufgenommen haben und keine böswillige Unterstellung. Aber Du musst es besser wissen… Der Name :wumpscut: geisterte kürzlich durch die Presse – allerdings nicht verursacht durch neues musikalisches Material. Sicherlich nicht die schlechteste Promotion…

Genau.

In diesem Zusammenhang wirst du auf der offiziellen Wumpscut Website wie folgt zitiert: „Ich bin mir des kontroversen Themas durchaus bewusst, daher liegt es mir fern, die ganze Sache (finanziell) auszuschlachten.“
Dennoch wurde eine Neuauflage des Bunkertor 7-Shirts angekündigt, welche
mittlerweile sogar in die Tat umgesetzt wurde…

Ja nun. An einem Shirt verdiene ich mir keine Goldene Nase, seid Euch sicher. Es geht hier vielmehr um ein zu setzendes Zeichen. Den Witten-Mord mit Bunkertor an der Tür werd ich sicherlich nicht totschweigen, dazu bin ich mir und Euch viel zu selbstbewusst.

Hattest Du denn inzwischen Gelegenheit mit den Rudas Kontakt aufzunehmen?

Leider nein.

Wann und wo hast Du eigentlich das letzte Mal als DJ aufgelegt nachdem damit damals alles begonnen hatte…?

Ich glaub, 1991 war Schluss. Ja, so war’s.

Hat Rudy Ratzinger eigentlich die Zeit gefunden diesen Sommer zu urlauben?

Ich fahr nicht gern in Urlaub, weil dann die Mailboxen immer
überquellen, und ausserdem muss ich immer so viele meiner Schützlinge
zurücklassen… Diesmal also wieder kein Urlaub.

Hast Du dann wenigstens wieder mal ein paar neue (osteuropäische?) DVDs auftreiben können, die Du als empfehlenswert bezeichnen würdest…?

Rocco fickt Prag in den Arsch – Was für ein Titel, hm? Eine ganze Stadt… Ha!

Gibt es etwas Neues aus dem Hause Mental Ulcer Forges zu berichten? Seit F/A/V’s letztem Streich ist nun schon eine ganze Weile vergangen ohne dass Du weitere Veröffentlichungen unters Volk gebracht hättest. Für :w:
Fans sicherlich nicht uninteressant zu wissen, ob neue Bands gesignt
wurden oder gar neue Veröffentlichungen in Planung sind.

Derzeit ist nichts in Planung – Ich muss erst mal wieder was Vernünftiges bekommen…

Viel Erfolg beim suchen und alles Gute für WOB. Die letzten Worte gehören Dir.

Wreath of barbs is dedicated to all envyers, doubters and haters of :wumpscut:’s triumphant progress. Their extincting race should be noticed, a last time…

23.03.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare