Endseeker
"Mount Carcass" Release-Livestream

Konzertbericht

Billing: Endseeker
Konzert vom 18.04.2021 | Knust, Hamburg

Man hat sich ja in den vergangenen 13 Monaten an so einiges, was pandemiebedingt ist, gewöhnt. Mal mehr, mal weniger Freunde treffen, Maske im Supermarkt tragen, Home Office und so weiter. Doch jedes Mal, wenn es wieder „Livestream-Konzert“ heißt, weiß man dann doch, was schmerzlich fehlt: Livemusik! So richtig in echt, mit Schweiß von der Hallendecke, einem feiernden Publikum und einer glücklichen Band. Das finden ENDSEEKER auch, aber leider geht es ja gerade nicht anders und daher haben sie ihre Album-Releaseshow digital abgehalten. Das Ganze wurde aber aus dem Knust in Hamburg gestreamt, wo 2019 bereits die Party zum Release von „The Harvest“ stattfand. Zudem konnten die Fans die Band mit dem Kauf eines „St. Ginger“-Tickets so richtig schön betrunken machen.

ENDSEEKER – Death Metal in digital

Letztlich passt aber so ein moderner Ansatz auch zu der Band, der mit ihrem aktuellen Output mehrfach attestiert wurde, dass Death Metal im Jahr 2021 genau so klingen muss. Und man sieht den Musikern an, dass sie Bock auf das Set haben, welches an diesem Abend in drei Teile gesplittet ist. Zwischen den einzelnen Teilen gibt es kurze Pläuschchen von Moderator Viktor Hacker und Sänger Lenny, in welchen es um das neue Album und das erwerbare Merchandise geht.

Viel wichtiger ist allerdings, dass Viktor die Band zwischen fast jedem Song daran erinnern muss, zu trinken. Das liegt nicht etwa daran, dass der Menschenfreund darauf achtet, die Band gut hydriert durchs Set zu dirigieren, sondern an den zahlreich virtuell erschienenen Fans, die ein „St. Ginger“-Ticket gekauft haben. Mit diesem Ticket bekam man nicht nur Zugang zum Livestream, sondern spendiert der kompletten Band eine Runde des berühmten Hamburger Kultschnapses, serviert von Alban, Wirt des Hausverbotes, der Stammkneipe der Band.

Dieses Ticket wurde so oft erworben, dass ENDSEEKER nach fast jedem Stück erst einmal einen Kurzen trinken müssen. Dies halten sie aber tapfer durch und es ist der Spielfreude mehr als zuträglich.

Endseeker "Mount Carcass" Releaseshow

Endseeker „Mount Carcass“ Releaseshow

Die „Mount Carcass“-Releaseshow war ein etwas anderer, aber voller Erfolg

Kommen wir zum Wichtigsten des Abends, der Musik. ENDSEEKER zocken sich munter durch ihre drei Alben und EP. Dabe berücksichtigen sie all ihre Schaffensphasen. Die Titelsongs sämtlicher Scheiben dürfen eben so wenig fehlen wie der Hit „Cure“, einiges an neuem Material und das ENTOMBED-Cover „Supposed To Rot“, letzteres natürlich mit einem Andenken an L.G. Petrov. Zudem interpretiert Lenny den Klassiker so gut, dass er ohne weiteres ein Gedenkkonzert mit ENTOMBED A.D. performen könnte.

Die Band zeigt sich gut aufgelegt und spielfreudig. Lenny ist am Mikro gewohnt wortgewandt und hat immer einen spontanen, netten Satz auf den Lippen. Seine Gesichtsgymnastik während der Songs ist ohnehin einzigartig und passt komplett zur Musik. Der Ton ist einwandfrei abgemischt, klingt klar und trotzdem live. Die Bildqualität hält sich durchgehend in HD und in der Kommentarspalte neben dem Stream geht die ganze Zeit über die Post ab, sodass jedem einzelnen zu Hause vermittelt wird, dass man das Konzert gerade nicht alleine schaut.

Nach etwa 80 Minuten (inklusive Zwischenpausen) verabschiedet sich die Band von ihren Fans, bedankt sich und lässt den Abend mit einem kleinen DJ-Set von Alban ausklingen. ENDSEEKER-Fans kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Nächstes Mal dann wieder inklusive glücklich verschwitzt, Arm in Arm aus dem Club torkelnd.

22.04.2021

Redakteur für alle Genres, außer Grindcore, und zuständig für das Premieren-Ressort.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33482 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare