Autumnblaze
...wie Phoenix aus der Asche

News

AUTUMNBLAZE, die Band, welche mit ihrem letzten Album, „Words Are Not What They Seem“ von 2004, einen Ausflug in Richtung Alternative Rock wagte und die schließlich zwei Jahre später aufgrund interner Differenzen implodierte, erhebt sich nun mit ihrem neuen, in klassischer Besetzung – Eldron, Arisjel sowie Schwadorf (u.a. THE VISION BLEAK) – aufgenommenen Album „Perdition Diaries“ wie der Phoenix aus der Asche. Stilistisch soll es sich hierbei um eine Reminiszenz an den dunklen Metal der 1990er Jahre handeln.

AUTUMNBLAZE-Vordenker Eldron präzisiert: „Bands wie PARADISE LOST, ANATHEMA, KATATONIA, MY DYING BRIDE, DARK TRANQUILLITY oder AT THE GATES stehen beispielhaft für die Erkundung der menschlichen Seele, den Kampf des Individuums gegen die Abgründe des Lebens. Weg von den Standards des Metals der 1980er Jahre, hin zu einer tief emotionalen Form des Widerstands gegen die Normen. Wir spucken auf die, die in ihrer Beschränkung nicht weiter sehen und führen das weiter, was Anfang der Neunziger begonnen wurde!“

2009 kehren AUTUMNBLAZE zur ungeschminkten Ursprünglichkeit ihres künstlerischen Schaffensdranges zurück. Das lyrische Textwerk, der Schlüssel zu den „Tagebüchern der Verdammnis“, entfaltet sich: Hoffnungen, Träume, die Kraft der Geheimnisse des Musikalischen, Überheblichkeit, Vernichtung, Verlust und Verzweiflung.

Die Veröffentlichung von „Perdition Diaries“ ist für den 12. Juni 2009 geplant. Eine erste Hörprobe in Form des Liedes „Brudermord“ findet sich unter diesem (Link) .

Quelle: Prophecy Productions
27.04.2009

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33939 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare