Autumnblaze - Perdition Diaries

Review

Mit „DämmerElbenTragödie“ oder „Bleak“ hatten AUTUMNBLAZE die Wogen des schwarzen Emotionenozeans noch fest unter Kontrolle, bevor sich die Band nach Veröffentlichung ihres letzten, mit Alternative Rock geschwängerten Albums „Words Are Not What They Seem“ selbst versenkte. Fünf Jahre später erheben sich die Deutschen in klassischer Besetzung mit Markus „Eldron“ Baltes, Christian „Arisjel“ Seibert und Markus „Schwadorf“ Stock aus ihrem nassen Grab und liefern mit „Perdition Diaries“ einen neuen Longplayer ab, mit dem man sich auf die Anfänge von AUTUMNBLAZE zurückbesinnen will.

Das gelingt den Jungs mit ihrem aggressiv nach vorn treibenden Opener „Wir Sind Was Wir Sind“ zunächst auch hervorragend, bevor sich Songs wie „Who Are You“ und „Empty House“ ziemlich unspektakulär in melancholischem Doom Rock suhlen. Zwischendurch immer wieder eingewobene Black-Metal-Rasereien lockern das Geschehen leider nur wenig auf, denn die monotonen Passagen überwiegen und ermüden schnell. Gefühlte Verzweiflung und Finsternis überträgt sich auf den Hörer kaum und verliert sich zunehmenst in unbedeutender Langeweile. Obwohl auch „Ways“ in gewisser Weise in diese Kategorie einzuordnen ist, vermag es der von Piano und Flöte getragene Song doch mit Stimmungen zwischen Trauer und vager Hoffnung zu spielen, sofern man sich diesen Klängen zu diesem Zeitpunkt noch öffnen und unbefangen hingeben kann.

„Perdition Diaries“ spiegelt die durchwachsene Wiedergeburt eines einst dunklen Kristalls wider, der hier mit überwiegend trivialen Riffs simplen Doom Rock mit eingestreuten Black-Metal-Anleihen offenbart, der leider viel zu emotionsarm präsentiert wird, gleich einer auf hoher See treibenden Leuchtboje, deren Leuchtkraft im dichten Nebel kaum noch zu erkennen ist.

Shopping

Autumnblaze - Perdition Diariesbei amazon7,99 €
14.08.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Perdition Diaries' von Autumnblaze mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Perdition Diaries" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Autumnblaze - Perdition Diariesbei amazon7,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34159 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Autumnblaze - Perdition Diaries

  1. stendahl sagt:

    Stimmt, Jenseman. Bin eingeschlafen dabei; eigentlich wiederum ein gutes Zeichen.

    5/10