Debauchery
weiterer Appetitanreger

News

Die schwäbische Death Metaller von DEBAUCHERY liefern einen weiteren Vorgeschmack zu ihrem am 21.Mai 2021 erscheinenden Nachfolger von „Thunderbeast“ mit Namen „Monster Metal“. Das neueste Video der aktiven Tierschützer heißt „Metal To The Bone“:

Neben dem Video zu „Metal To The Bone“ wurde bereits ein Video zu „Bloodking“ veröffentlicht. Hier ist als Gast Tim „Ripper“ Owens (unter anderem ehemals JUDAS PRIEST und ICED EARTH) mit von der Partie. Thomas Gurrath und seine Mitstreiter bearbeiten textlich die bandtypischen Themen.

Das limitierte Box-Set enthält neben „Monster Metal“ noch zwei weitere Scheiben von den beiden anderen Bandaktivitäten Gurraths: BALGEROTH mit „Böse Bis Ins Blut“ sowie BLOOD GOD und „Metal To The Bone“. So vermischen sich Gurraths Aktivitäten wie zuletzt bei „Thunderbeast“ (DEBAUCHERY VS. BLOOD GOD) und „In der Hölle Spricht Man Deutsch“ (DEBAUCHERY’S BALGEROTH) zwischen DEBAUCHERY, BALGEROTH und BLOOD GOD.

Galerie mit 18 Bildern: Debauchery - Ruhrpott Metal Meeting 2019
Quelle: Massacre Records 11.05.2021
11.05.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33598 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Debauchery auf Tour

18.08. - 21.08.21metal.de präsentiertSummer Breeze 2021 (Festival)Alestorm, Amon Amarth, Any Given Day, Benighted, Blind Guardian, Brothers Of Metal, Bury Tomorrow, Dark Tranquillity, Debauchery, Eisbrecher, Eisregen, Ensiferum, Fiddler's Green, Finntroll, Frog Leap, Gloryhammer, Gutalax, Haggefugg, I Prevail, Insomnium, Jinjer, Lord Of The Lost, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Nekrogoblikon, Nytt Land, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Thundermother, Unleash The Archers, Wardruna, Warkings, While She Sleeps und Within TemptationSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

6 Kommentare zu Debauchery - weiterer Appetitanreger

  1. Watutinki sagt:

    Alter Schwede, bzw. Schwabe… da haben Lordi wohl ihren Meister gefunden.

  2. nili68 sagt:

    Ich würde eher GWAR als Referenz nehmen. LORDI waren doch nur für 2 Sekunden relevant, weil die beim Eurovision Song Contest waren. *klugscheiß* 😉

  3. azl sagt:

    Einfach nein. Debauchery, Bloodgod und die anderen dreitausend Bands vom Gurrath bewegen sich auf der selben Ebene wie Eisregen und Nachtblut. Ganz ganz schlimmer Cringe Metal.

  4. nili68 sagt:

    Das war nur auf die Maskerade bezogen, nicht auf die „Qualität“ der Musik. 😉

  5. blackthrash sagt:

    @azl, eigentlich hab ich einfach nur auf solch einen kommentar gewartet. ich hab die mal vor zig jahren live gesehen. auf nem hallenfestival in mannheim, heidelberg…was weiss ich. ich kannte die nicht,…..es war unterirdisch. aber scheinen dennoch recht beliebt zusein 😀

  6. azl sagt:

    Ich meine, ich kann schon verstehen, dass man Spaß dabei hat BLOOD FOR THE BLOODGOD zu brüllen. Ich fand die auf ihren ersten zwei Alben auch ganz okay, stilistisch ähnlich zu Six Feet Under aber mittlerweile kann ich da einfach nicht mehr ran.