Hämatom
besingen die "Liebe auf den ersten Fick"

News

HÄMATOM haben mit „Liebe auf den ersten Fick“ ein neues Musikvideo geteilt. Es ist die fünfte und gleichzeitig finale Vorab-Single aus dem kommenden Album „Die Liebe ist tot“.

HÄMATOM mögen es schrill

Der Clip zu „Liebe auf den ersten Fick“ gestaltet sich äußerst bunt und schrill. Der Song selbst wiederum zeichnet sich durch eine eingängige Hookline im Refrain aus. „Die Liebe ist tot“ erscheint am 03. Dezember. Vergangenen Monat hatte die Band „Ficken unseren Kopf“ mit 257ers vorgestellt.

Foto: Holger Fichtner / 360 Grad Design

Galerie mit 26 Bildern: Hämatom - Area 53 Festival 2021
Quelle: Oktober Promotion
22.11.2021

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34170 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Hämatom auf Tour

11.12.21Walhalla – Festival Der Helden (Festival)Saltatio Mortis, Subway To Sally, Hämatom, Primordial, Equilibrium, Fiddler's Green, The O'Reillys And The Paddyhats und HarpyieHolstenhallen, Neumünster

19 Kommentare zu Hämatom - besingen die "Liebe auf den ersten Fick"

  1. onlythewindremembers sagt:

    Da muss man halt nicht mal reinhören um zu wissen, was das für alberne Kacke ist. 😀

  2. Interkom sagt:

    Benötigt eigentlich eine Trigger Warnung für Ü14.

  3. azl sagt:

    Ich glaube, der aktuelle Begriff dafür ist „cringe“.

  4. nili68 sagt:

    In einer Anwandlung von Katastrophentourismus Hab‘ ich tatsächlich reingehört und für etwaige Unentschlossene: Ja, es ist genau so scheiße, wie man es vermuten kann. Wer also angst hat, einige Lebenssekunden zu verschwenden (Minuten dürfte ja kaum jemand durchhalten)..
    Langeweile gepaart mit Altruismus hat mich zu diesem Kommentar veranlasst.

  5. Interkom sagt:

    Wenn du den Abgrund fickst, dann fickt er dich irgendwann zurück.
    Friedrich Hämatom

  6. TrVeManSchoh sagt:

    „Mein Herz weitete sich zu einem saftigen Steak.“

  7. nili68 sagt:

    Is‘ halt für Leute, die auch Frei.Wild und Böhse Onkelz für anspruchsvoll halten. Gibt’s genug von. Für ’ne schnelle Mark reicht’s, egal was wir hier schreiben..

  8. onlythewindremembers sagt:

    Da hast du wohl leider recht.

  9. royale sagt:

    wo ist dieser Lord Budweiser, wenn man ihn braucht? Autokorso?

    Ich dachte wirklich an ein Sideprojekt von J.B.O, an ein Funprojekt oder so, aber die gibt e ja schon länger 😀

    Aber textlich, ist das wohl so die „metalische“ Antwort, auf das aktuelle HipHop Gedöns?

  10. onlythewindremembers sagt:

    Bei J.B.O. weiß man wenigstens, dass es Klamauk ist und da kann man wenigstens drüber lachen. Das hier ist einfach unfreiwillig komisch.

  11. Dor Leo sagt:

    „Nein, wir brauchen keine Blumen, keine Kerzen und auch keinen Ring
    Unser Bett ist wie ein Königreich und wir sind King and Queen“

    Leute, ich glaub wir werden gerade Zeuge der Entstehung einer neuen glanzvollen Epoche deutscher Lyrik.
    Vor kurzem verzückte mich erst Fleischer, davor Rummelsnuff oder auch Außenblut mit gehaltvoller Poesie. Dank zahlreicher Vorreiter und Visionäre trifft uns die neue Sturm und Drang Zeit „Wie ’n Feuerwerk
    Auf’m Teufelsberg“

  12. nili68 sagt:

    “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat”

  13. doktor von pain sagt:

    Ich bin diesbezüglich zwar kein Experte, aber ich bin mir relativ sicher, dass die Texte bei Rummelsnuff mit einem großen Augenzwinkern zu verstehen sind. Bei Fleischer und Hämatom hingegen bin ich mir nicht so sicher, ob das ernst gemeint ist oder nur ein schlechter Scherz sein soll.

  14. nili68 sagt:

    Man muss auch einfach bedenken, dass nicht jeder Musiker automatisch mit einem hohen intellekt oder einer reifen Persönlichkeit gesegnet ist. Scherz, ernst gemeint.. diese Fragen müssen sich da gar nicht stellen. Da ist einfach nicht mehr „drin“. Trotzdem kann da gute Musik bei rumkommen.
    Die Beweggründe können auch einfach sein, ’ne schnelle Mark mit wenig Aufwand abzugreifen usw. Keine Ahnung, wie das bei Hämatom ist.

  15. onlythewindremembers sagt:

    Wenn man die Band fragen würde, käme sicher so eine Antwort wie „Na, man muss die Ironie dahinter halt verstehen“ oder sowas. Kannste drauf wetten.

  16. nili68 sagt:

    Als Zielgruppe sehe ich da halt tatsächlich Frei.Wild, Böhse Onkelz-Hörer und Konsorten. Da muss man sich als Musiker intellektuell auch nicht verausgaben, sondern höchstens ein Talent sich doof zu stellen.

  17. nili68 sagt:

    Trifft allerdings auch auf einen Großteil des Black Metal zu. Da setzt man halt nicht auf unflätige Sprache, sondern auf Satan. Vom geistigen Gehalt tut sich das aber nichts. Metal halt.. 😀

  18. Stormy sagt:

    Also wer Rummelsnuff hier mit dem Rest in einen Topf wirft, der hat keine Ahnung wer Rummelsnuff ist bzw. was er in welchem Kontext macht. (Nein, ich erklär gar nichts. Das ist frei zugänglich zu googeln.)

    In die Ecke von Frei.Wild und den Onkelz gehört er mal definitiv nicht und auch nicht zur Neuen deutschen Härte, zu der ja wohl Hämatom und ähnliche Bands gezählt werden.

    Rummelsnuff da zuzurechnen, wird ihm nicht gerecht.