Hell over Hammaburg
Mantar ersetzen The Oath auf dem Billing

News

Hell over Hammaburg

Die deutsch-englisch-schwedischen Occult-HardrockerInnen THE OATH mussten aus Krankheitsgründen eines Bandmitglieds ihren Auftritt beim diesjährigen Hell Over Hammaburg-Festival absagen. Die Veranstalter haben aber schnell Ersatz gefunden:

MANTAR – das ist ein in Hamburg lebendes Two-Piece-Monster, ein türkisch-deutsches Gebräu aus Metal, Sludge, Doom und Punk. Das auch bei uns hochgelobte Debütalbum „Death By Burning“ erschien kürzlich über Svart Records und wird von der Band wie folgt beschrieben: „No fancy art production – just raw display of power.“ Das stimmt aufs Wort und kann nun von den Festivalbesuchern live, stereo und in Farbe überprüft werden.

Der Line-Up-Wechsel führt auch zu Änderungen in der Running Order:

Running Order

Samstag, 1. März:
Hell Over Hammaburg

Marx (Kapazität: ca 280):
16:00 – 16:40: BÖLZER
17:20 – 18:00: MANTAR (neu)
18:30 – 19:10: SATURNALIA TEMPLE
19:40 – 20:20: DEAD LORD
20:50 – 21:30: FAUSTCOVEN
22:00 – 22:45: HETROERTZEN
23:15 – 00:10: BEEHOOVER

Markthalle (Kapazität: ca 800):
16:40 – 17:20: CORSAIR (neu)
17:50 – 18:30: OMEGA MASSIF
19:00 – 19:40: SULPHUR AEON
20:05 – 21:05: THE RUINS OF BEVERAST
21:30 – 22:30: ATLANTEAN KODEX
23:00 – 00:00: SATAN

Foyer:
00:00 – 02:00: Metal Disco mit DJ Krugi

Alle weiteren Infos zum von metal.de präsentierten Hell Over Hammaburg 2014 findet Ihr in unserem Eventkalender.

Quelle: Hell Over Hammaburg
18.02.2014

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32622 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare