Molasses
Neue Band der ehemaligen The Devil's Blood-Sängerin

News

Farida Lemouchi, ehemalige Sängerin von THE DEVIL’S BLOOD hat, gemeinsam mit den drei weiteren ex-Mitgliedern Oeds Beydals, Job van de Zande und Ron van Herpen, eine neue Band gegründet: MOLASSES. Der Name stammt vom letzten Song der Solo-EP „Earth Air Spirit Water Fire“ des verstorbenen ehemaligen Band-Masterminds, Selim Lemouchi. Mit Marcel van de Vondervoort (ASTROSONIQ), Bob Hogenelst (BIRTH OF JOY) und Matthijs Stronks (DONNERWETTER) haben die vier Musiker außerdem noch weitere, neue Weggefährten gefunden.

Am 11. April werden MOLASSES auf dem Roadburn Festival im niederländischen Tilburg bereits ihre Live-Premiere feiern. Da SELIM LEMOUCHI AND HIS ENEMIES dort ihre letzte Show spielten – leider bereits ohne Selim selbst – könnte die Wahl, sowohl im Gedenken als auch um einen Neuanfang zu repräsentieren, kaum passender ausfallen.

Foto: Esther van Waalwijk

Quelle: Molasses Facebook-Seite / Roadburn Festival Webseite
01.04.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31279 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Molasses - Neue Band der ehemaligen The Devil's Blood-Sängerin

  1. BlindeGardine sagt:

    Könnte cool werden. Mit dem ganzen antikosmischen Bullshit von The Devil’s Blood/Selim Lemouchi konnte ich zwar nie was anfangen, musikalisch haben die mir unter den ganzen Retro-Rockern aber immer außerordentlich gut gefallen. Und dat Farida hat schon en schön Stimmchen, wie wir im Rheinland sagen würden. Die Preisfrage ist halt: klappts auch ohne den Hauptsongwriter?

    1. Nether sagt:

      Das kann schon klappen. Van de Zande hat ja mit Dool auch ziemlich gepunktet. Ich bin gespannt.