Nailed To Obscurity
vollenden ihren Track-By-Track-Trailer

News

Update vom 03.01.2019

Nächste Woche ist es soweit: Die deutschen Melodic Death/Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY werden ihr neues Album „Black Frost“ am 11. Januar 2019 auf den Markt bringen. Um das neue Jahr gebührend zu beginnen, hat das Quintett heute den zweiten und gleichzeitig finalen Track-By-Track-Trailer online gestellt, in dem die Bandmitglieder weitere Details zu „Feardom“, „Cipher“, „Resonance“ und zu guter Letzt „Road To Perdition“ preisgeben. Zu sehen gibt’s diesen hier:

Teil 1 wollen wir euch auch nicht vorenthalten:

Zudem haben NAILED TO OBSCURITY noch ein Musikvideo zu ‚Tears Of The Eyeless‘ veröffentlicht:

Sänger Raimund Ennenga dazu: „Kühl, leer, verloren – ein emotionsloses Wesen oder eine arme Seele, die sich nach Freiheit sehnt? Manchmal liegt die Antwort genau dazwischen, denn es gibt immer Gründe, warum ein Auge nicht glänzt. „Tears Of The Eyeless“ erzählt die Geschichte einer Frau, die ihr wahres Selbst nahezu vergraben hat, aber ihr Innerstes findet einen Weg…“

Nailed To Obscurity - Sänger Raimund Ennenga

Nailed To Obscurity – Sänger Raimund Ennenga

Update vom 05.12.2018

Nachdem NAILED TO OBSCURITY bereits vor einiger Zeit ihr neues Album „Black Frost“ angekündigt haben, geben sie nun einen zweiten (nach der Single) Vorgeschmack in Form eines Trailers. Dabei geht es hauptsächlich um die thematischen Inhalte und Hintergründe.

Sänger Raimund Ennega kommentiert:

„Während wir versuchen, unseren Verstand durch den Alltag zu bringen, und vermeiden, unseren Ängsten ins Auge zu sehen, bilden unsere dunkelsten Emotionen eine Bürde im Verborgenen – stark genug, um unseren Geist zu übermannen. Mit dem Text und der Musik unseres Songs ‚Black Frost‘ haben wir versucht, genau diese Atmosphäre einzufangen. Ein finsterer Mahlstrom.“

Originalpost vom 11.11.2018

Kürzlich haben die norddeutschen Melodic Death/Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY einen Labelvertrag bei Nuclear Blast Records unterschrieben (wir berichteten). Wenig später kündigten sie an, dass sie ihren Labeleinstand am 11. Januar 2019 in Form ihres neuen Albums feiern wollen, das den Titel „Black Frost“ tragen solle.

Seit Freitag gibt es nun einen ersten Track von „Black Frost“, nämlich den Titelsong, auf YouTube zu hören. Das offizielle Video zu dem Song wurde von Dirk Behlau von Pixeleye Interactive Design Studio & Film Production produziert. Ebenso führte Behlau Regie. Hier gibt es den Clip samt Song zu sehen und zu hören:

NAILED TO OBSCURITY: „Black Frost“ (Neuer Song 2018):

Die Single „Black Frost“ könnt ihr ab sofort auch in verschiedenen Onlinestores käuflich erstehen. Eine Übersicht dazu gibt es auf der Homepage von Nuclear Blast. Oder aber ihr bestellt das ganze Album vor und bekommt den Track sofort und für lau obendrauf – auch dazu haben Nuclear Blast auf ihrer Homepage eine Übersichtsseite gebastelt.

NAILED TO OBSCURITY: „Black Frost“ (Neues Album 2018) – Weitere Infos:

„Black Frost“ wird das insgesamt vierte Album von NAILED TO OBSCURITY sein, dabei natürlich das erste, das über Nuclear Blast Records erscheint. Es ist der Nachfolger zum 2017er-Werk „King Delusion“, das noch Apostasy Records in die Plattenregale legte.

So wird sich die Tracklist des Albums lesen:

  1. Black Frost
  2. Tears Of The Eyeless
  3. The Aberrant Host
  4. Feardom
  5. Cipher
  6. Resonance
  7. Road To Perdition
  8. Abyss (Bonus-Track)
  9. Autumn Memories (Bonus-Track)
  10. Fallen Leaves (Bonus-Track)

Und so sieht das Cover-Artwork der Platte aus:

Cover Artwork Nailed To Obscurity Black Frost Album 2018

„Black Frost“-Album-Release-Show:

Des Weiteren haben NAILED TO OBSCURITY eine Album-Release-Show angekündigt. Am 10. Januar 2019 werdet ihr im JUZ Schlachthof im ostfriesischen Aurich die Gelegenheit haben, die Band zusammen mit den Death Metallern APALLIC live zu sehen. Weitere Infos zu dem Event gibt es auf Facebook. Wer es nicht nach Aurich schafft, der wird ab dem 11. Januar 2019 aber trotzdem die Gelegenheit haben, NAILED TO OBSCURITY live zu sehen, denn dann begeben sich die Ostfriesen zusammen mit AMORPHIS, SOILWORK und JINJER auf Europatour.

Galerie mit 20 Bildern: Nailed To Obscurity - Amorphis und Soilwork Co-Headlinetour 2019 in Berlin
Quelle: Nuclear Blast Records
03.01.2019

Präsentationsressort & Akkreditierungen: Festivals

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30785 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Nailed To Obscurity auf Tour

16.02.19metal.de präsentiertAmorphis/Soilwork Europa-Co-Headlinetour 2019Amorphis, Soilwork, Jinjer und Nailed To ObscurityZ7, Pratteln
03.07. - 06.07.19metal.de präsentiertRockharz Open Air 2019 (Festival)Amon Amarth, Anvil, Burning Witches, Children Of Bodom, Combichrist, Coppelius, Cradle of Filth, Dimmu Borgir, Dragonforce, Elvellon, Elvenking, Epica, Feuerschwanz, Freedom Call, Grand Magus, Grave, Hämatom, Hardline, Hellboulevard, Hypocrisy, J.B.O., Kärbholz, Korpiklaani, Lacrimas Profundere, Legion Of The Damned, Lordi, Milking The Goatmachine, Mono Inc., Mr. Irish Bastard, Nailed To Obscurity, Nervosa, Omnium Gatherum, Overkill, Russkaja, Saltatio Mortis, Soilwork, The Night Flight Orchestra, The O'Reillys & The Paddyhats, The Unguided, U.D.O., Van Canto, Visions Of Atlantis, Warkings, Wintersun und WittFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt
14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, Anaal Nathrakh, Avantasia, Avatar, Beast In Black, Brainstorm, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Deicide, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Downfall Of Gaia, Dust Bolt, Dyscarnate, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hammerfall, Harpyie, Higher Power, Hypocrisy, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Parkway Drive, Queensrÿche, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Soilwork, Subway To Sally, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The Ocean, Thy Art Is Murder, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
Alle Konzerte von Nailed To Obscurity anzeigen »

Kommentare