Necros Christos
Hören auf, wenn es am schönsten ist

News

2018 kam das wie zuvor angekündigt letzte Album „Domedon Doxomedon“ von NECROS CHRISTOS heraus, was die Trilogie vervollständigte. Ganz Schluss sollte aber noch nicht sein, wollte man doch noch ein paar Abschlussfestivals und eine ausgedehnte Tour spielen. Im Zuge der Coronakrise kam es aber dann, wie es kommen musste. NECROS CHRISTOS ist im Jahre des Herrn 2021 nun endgültig begraben. Die Band bedankte sich für die anhaltende Treue aller befreundeten Bands, Musiker, Veranstalter, Labels und natürlich Fans:

„Hört, liebe Brüder und Schwestern, zum letzten Mal sprechen wir zu euch und müssen, mit schwerem Herzen, das nun definitive Ende für NECROS CHRISTOS verkündigen. Wegen der internationalen Situation waren wir gezwungen, alle Abschiedsshows die wir für 2020 geplant hatten zu canceln und wir haben keine Möglichkeit, diese auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Es war eine lange Reise, mit vielen Hochs und Tiefs, aber wir sind tief dankbar für alle Momente, die wir gemeinsam als Band geteilt haben, auf der Straße, im Studio und mit EUCH, unseren Unterstützern und Fans. 

Wir waren nie groß im Geschäft, haben uns nie verkauft und das ist exakt das, worauf wir stolz sind. Wir haben immer nach Integrität gestrebt, wollten ehrlich zu uns selber und der Musik sein, die wir so sehr leben. Wir werden auf ewig den Untergrund der Metal-Szene unterstützen als Individuen und unsere große Hoffnung ist, dass alle Aspekte des heiligen Kultes namens Heavy Metal auf ewig weiterleben werden. Also lasst uns gemeinsam die letzten Riten zusammen feiern und behaltet uns gut in Erinnerung, das zumindest hoffen wir. Wir wollen den folgenden Leuten, Bands und Magazinen aus tiefstem Herzen danken, die NECROS CHRISTOS von den Anfängen bis zum Ende begleitet haben:

Der Imperator, St. Thomas und Sepulchral Voice Records, TEITANBLOOD, Blacksnake Nadasdy, Martin Chain, Luciferus Christhammer, Black Sheperd, Raelin Iakhu, GRAVE MIASMA, Sven & Ván Records, VENENUM, DROWNED, ASCENSION, Timo Ketola (untot im spirituellen Bösen, R.I.P. Vater), Ronald Zieger und seinen schrecklichen Augen, Manuel Tinnemans, Antti Litmanen, NEGATIVE PLANE, Daniel Abecassis, Ekaitz Garmendia, ARCHGOAT, Theby, Axel F., Axel S.; DEAD CONGREGATION, Chaos Descends Festival, Party.San Festival, Deaf Forever, Rock Hard, Voices from the Darkside, allen Fan-zines (ihr seid die wahren Säulen des Untergrunds!) und zu guter letzt und am wichtigsten, allen unseren Fans weltweit, ihr seid die einzige und wahre Quelle der Szene, wir grüßen euch fortwährend! Ohne weitere Worte, Danke!!! Amen.“

Galerie mit 20 Bildern: Necros Christos - De Mortem Et Diabolum 2018
Quelle: Facebook, Necros Christos
14.02.2021

"You can't spell Funeral without Fun!"

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33155 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare