Slipknot
Hat der Clown ausgelacht?

News

Die Gerüchteküche um ein neues SLIPKNOT Album brodelt ja immer mal wieder und in den letztem Wochen auch mal wieder stärker. Nun hat sich Shawn “Clown” Crahan im Podcast von HATEBREED-Frontmann Jamey Jasta ein wenig zu der neuen Scheibe und damit auch zu damit einher gehenden Veränderungen geäußert.

Der 48-jährige erklärt, dass sich die Mitglieder beim neuen Album so stark involviert sehen, so dass sich der Blickwinkel ändern wird. Weiterhin sagt Shawn: „Ich denke, dass es das damit für mich gewesen sein könnte. Wir werden alle älter. Ich sage nie jemandem „Hey, das wars!“. Weil ich das nicht muss, scheiß auf jeden. Aber wie ich bereits sagte. Ich habe nachgedacht und es gibt eine Menge heftiger Sachen die ich über Freunde sagen könnte. Wir verstehen uns, aber die Welt ist groß.“

Warten wir mal ab, was sich da in den nächsten Monaten noch so alles tut. Und schauen uns weiterhin die Gerüchteküche beim Brodeln zu.

Galerie mit 26 Bildern: Slipknot - Prepare For Hell Tour 2015
Quelle: blabbermouth.net
13.12.2017

It`s all about the he said, she said bullshit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29843 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Slipknot - Hat der Clown ausgelacht?

  1. DieBlindeGardine sagt:

    Hatten Corey Taylor und andere Mitglieder nicht auch schon öfters in der Vergangenheit verlauten lassen, dass sie übers Aufhören nachdenken oder angedeutet, dass man sich untereinander nicht mehr so ganz grün ist?
    Nicht falsch verstehen, ich liebe die Musik von Slipknot und finde die Shows höchst unterhaltsam, die einzelnen Mitglieder nehmen sich aber manchmal selbst ein wenig zu wichtig. Wenn ihr aufhören wollt, hört halt auf, aber kündigt es nicht vor jedem Albumrelease an.
    Zwischen den einzelnen Alben liegt ohnehin mehr Zeit als zwischen Black Sabbath Reunions, wirkt also eher mal wieder so “Hey, Aufmerksamkeit, neues Album, vielleicht das Letzte….schon wieder.”

    1. Wayne sagt:

      Ja haben sie. Nennt sich Marketing.

      1. DieBlindeGardine sagt:

        Ist schon klar, aber ers gibt halt cleveres Marketing und es gibt plumpes Marketing ;). Das hier wirkt dann doch eher plump.

  2. hrhr sagt:

    hoffentlich lösen sie sich wirklich bald auf, so wie die anderen nu metal kapellen. eine ganz große plage.