Wacken Open Air
bestätigt die ersten Bands für 2020 und ist ausverkauft

News

Update 05.08.2019:

Nach 21 Stunden sind alle 75.000 Karten verkauft worden und das Wacken Open Air meldet AUSVERKAUFT.

Restkarten gibt es nur noch über die offiziellen Reisepartner des Festivals.

Die ursprüngliche Nachricht:

Um Mitternacht startet der Vorverkauf für die 31. Ausgabe des Wacken Oen Airs, das vom 30.07. bis zum 01.08.2020 stattfinden wird, exklusiv über Metaltix.

Die ersten Bands sind natürlich auch schon bestätigt und die noch kleine Reihe liest sich so:

  • JUDAS PRIEST
  • AMON AMARTH
  • MERCYFUL FATE
  • AT THE GATES mit „Slaughter Of the Soul“ Show
  • HYPOCRISY
  • VENOM
  • SODOM mit „Agent Orange“ Set
  • DEATH ANGEL
  • SICK OF IT ALL
  • BEAST IN BLACK
  • NERVOSA
  • CEMICAN
Galerie mit 18 Bildern: Amon Amarth - Rockharz 2019Galerie mit 13 Bildern: At The Gates – Full Force 2019Galerie mit 10 Bildern: Judas Priest - MetalDays 2018Galerie mit 20 Bildern: Hypocrisy - Summer Breeze Open Air 2019Galerie mit 14 Bildern: Venom - Ruhrpott Metal Meeting 2018Galerie mit 22 Bildern: Sodom - Baden In Blut 2019Galerie mit 18 Bildern: Death Angel - Summer Breeze Open Air 2019Galerie mit 9 Bildern: Sick Of It All – Full Force 2019Galerie mit 14 Bildern: Nervosa - Rockharz 2019Galerie mit 21 Bildern: Beast in Black - Summer Breeze Open Air 2019
Quelle: Wacken Open Air
05.08.2019

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31361 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Amon Amarth, At The Gates, Judas Priest, Hypocrisy, Venom, Sodom, Death Angel, Sick Of It All, Nervosa und Beast In Black auf Tour

Kommentare