A.O.K. - Kinderlieder Frei Ab 18

Review

„ Adelbert, töte einen Gartenzwerg“, „geht der Peter Nüsse schütteln, alle Kinder helfen rütteln“, „Hänschen-klein liebte es an den Füßen seiner Frau zu riechen“, „das Männlein masturbiert im Walde,…das Ejakulat ist klar“, „keiner lacht ohne Hoden, meine Eier sind mir wichtig“ . Ihr seht, A.O.K. bestechen wie gewohnt mit textlichen Meisterleistungen und bieten Songs, die die Welt nicht braucht. Um ihre Botschaft zu untermalen verwenden sie Riffs bzw. Melodien von Slayer´s „Raining Blood“, über Helmet´s „Unsung“ bis hin zu „ein Männlein steht im Walde“ oder der Deutschen Nationalhymne. Nebenbei scheinen sie Weltrekorde im Schnellsprechen aufstellen zu wollen, wie in dem sehr guten und vor allem sehr lustigen „der Knüppel aus dem Sack 2003“, oder „Brombeernagel 2003“. Und natürlich wird kräftig „gedissed“: So werden Dieter Bohlen, die Superstars, die Volksmusik, Moses P, Fanta 4, Oli P., Tic Tac Toe und die Rap-Szene („rapt euch tot und mir geht´s gut“) heftig durch den Kakao gezogen – selbstverständlich unter der Gürtellinie. Wenn man überhaupt im gleichen Zuge mit A.O.K. von Qualität sprechen kann, dann sollte man die hervorragende Produktion hervorheben, wovon sich viele andere Bands ein Scheibchen abschneiden könnten. Auch merkt man den Herren von A.O.K. an, dass sie die lange Pause genutzt haben, um sich doch mal der Kunst der Instrumentenbeherrschung zu widmen. Die eher unterdurchschnittliche Wertung lässt sich damit rechtfertigen, dass die primitiven Witze sehr schnell einen gewissen Sättigungseffekt beim Hörer auslösen (man kann ja nicht immer nur besoffen diese Scheibe hören) und die Musik an sich viel zu unspektakulär ist, um den Hörer sehr lange in ihren Bann zu ziehen, natürlich mit Ausnahmen wie z.B. „Butzemannslayer“, oder die Superstars-Casting Parodie „Mir scheint die Sonne aus dem Arsch“. Ergo: „Nothingcore“ mit schnell verblassendem Unterhaltungswert.

17.05.2004

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31790 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu A.O.K. - Kinderlieder Frei Ab 18

  1. nihil77 sagt:

    null Punkte – und das ist immer noch zu gut…

  2. Anonymous sagt:

    Nicht lustig und absolute Scheiße, taugt aber um andere richtig nerven zu können, nur leider haben die Jungs angefangen ihre Instrumente richtig herum zu halten! Nix kommt aber an Klassiker wie den "Superkatzi Rap" heran!

    5/10
  3. steggard sagt:

    Einfach nur krank das Album, aber geil. Ich finde Kinderlieder ab 18 ist das beste Album das A.O.K. jemals rausgebracht haben. Sinnvolle Texte sucht man bei AOK eh vergebens. Einfach anhören, Spass haben und sich kaputtlachen

    9/10