Agentpunch - Investigation

Review

KURZ NOTIERT

Auf ihrem Debütalbum „Investigation“ spielen AGENTPUNCH knackigen Heavy Rock mit jeder Menge Eiern. Die Band wurde 2016 erst in Osnabrück ins Leben gerufen. Dem Bandfoto nach zu urteilen, sind hier allerdings gestandene Herren am Werk, die sich bereits einiges an Erfahrung angeeignet haben. Anders ist die gebotene Qualität auch kaum zu erklären. „Stranger Demon“ eröffnet das Album mit einem astreinen ACCEPT-Riff, das Wolf Hoffman selbst nicht besser hätte schreiben können. Sänger Sanja klingt passend dazu wie eine Mischung aus Lemmy und Udo Dirkschneider. Mit „Revolution“ hat das Album auch noch eine weitere Mitsing-Hymne im Gepäck. Leider kann aber nicht das gesamte, durchaus fett produzierte Material mit diesem Niveau mithalten. Trotzdem gelingt AGENTPUNCH, dank der hohen technischen Fertigkeiten der Musiker und einer modernen Produktion, ein durchweg unterhaltsames Hard-Rock-Album auf der Schwelle zum Heavy Metal!

Shopping

Agentpunch - Investigationbei amazon16,50 €
30.07.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Investigation' von Agentpunch mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Investigation" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Agentpunch - Investigationbei amazon16,50 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32398 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare