Alice In Chains - Live

Review

Galerie mit 16 Bildern: Alice In Chains - Live in Hamburg 2019

Als im Jahre 2000 „Live“ erschien, sollte damit die schier unendlich lange Wartezeit bis zu einem möglichen nächsten Album von ALICE IN CHAINS überbrückt werden. Sänger Layne Staley befand sich längst in einem unendlichen Drogenrausch und isolierte sich völlig von der Außenwelt, was bekanntlich zwei Jahre später in einer Überdosis und folglich seinem Tod endete.

Auf „Live“ hat man etliche Hits der Band versammelt und so sind Stücke wie „Would“, „Man In The Box“, Rooster“, „Them Bones“ oder „Angry Chair“ enthalten, die es allesamt wert sind, gehört und entsprechend gewürdigt zu werden. Mit diesen und einigen anderen Tracks haben ALICE IN CHAINS definitiv Musikgeschichte geschrieben, und natürlich besonders den Metal mit dem seinerzeit in Metal-Kreisen fast schon verhassten Begriff Grunge vereinigt.

Knackpunkt dieser Veröffentlichung ist leider ganz klar die Herangehensweise. „Live“ stellt kein einziges, ganzes Konzert dar, sondern die Stücke wurden aus verschiedenen Auftritten ausgewählt und zusammengeschnitten, was man bei den Übergängen zum jeweils nächsten Lied bei guter Aufmerksamkeit leicht merken kann. Dieses künstlich zusammengestellte Live-Dokument beherbergt also einen leicht bitteren Beigeschmack, denn anstatt den Hörer mit einem richtigen Livealbum zu belohnen, bekommt man ein zusammengewürfeltes Etwas.

Auch der Sound lässt ab und zu ein wenig zu wünschen übrig. Zwar bringen die Stücke alle ein echtes Live-Feeling rüber (wobei ich trotzdem davon ausgehe, dass der eine oder andere Part hinterher nochmal überarbeitet wurde), trotzdem aber klingt alles gerade mal besser als ein guter Bootleg. Hier hätte durchaus mehr drin sein können und müssen.

Natürlich besitzen die Stücke von ALICE IN CHAINS eine Art Kultwert und auch dieses „Live“-Album besitzt sicher seine Daseinsberechtigung, jedoch sollte jeder Nicht-Die-Hard-Fan mit äußerster Vorsicht an die Sache gehen; er könnte enttäuscht werden.

Shopping

Alice in Chains - Live at the Palladium / Hollywood Lp [Vinyl LP]bei amazon19,98 €
26.11.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Live' von Alice In Chains mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Live" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Alice in Chains - Live at the Palladium / Hollywood Lp [Vinyl LP]bei amazon19,98 €
Alice in Chains - Livebei amazon23,26 €
Alice in Chains - Would? Live Hollywood 1992bei amazon39,90 €
Alice in Chains - Live in Oakland (Lp) [Vinyl LP]bei amazon17,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32390 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare