Astarte - Doomed Dark Years

Review

Es war ja zu erwarten: Die erste rein weibliche Black Metal Combo, die mit ihrer dicken Schminke eigentlich auch nicht viel besser aussieht als ihre männlichen Counterparts. Natürlich darf auf der CD der drei Damen kein entsprechender dicker Sticker fehlen und schon geraten die Hormone der vorwiegend männlichen Hörerschaft in Wallung. Geifernd werden sich spätpubertierende auf diese CD stürzen, um im Testosteronrausch die CD zu begrabschen, in der Hoffnung ein paar sexy Mädels in erotischen Posen zu erblicken. Aber: Nix da! Kein nacktes Fleisch strahlt dem Käufer entgegen! An sich halte ich es für einen verdammt ehrlichen und klugen Schachzug, nicht mit den Reizen der weiblichen Protagonistinnen um sich zu werfen, sondern einfach eine Black Metal Band in die Welt zu setzten, bei der eben Frauen die Instrumente spielen. Allerdings nervt mich das doch eher schlichte „Ich glaub ich stehe geschminkt im Wald“-Cover. Da hätten die Mädels doch mal ihren männlichen Kollegen zeigen können, daß man durchaus kreativer an ein Cover rangehen kann. Doch wenden wir uns dem eigentlichen Geschehen zu: Der Musik. Wer jetzt elfenartige Gesänge und seichte Keyboardteppiche erwartet hat, den muß ich leider aus seinen klischeeträchtigen Gedanken befreien: Die Musik präsentiert sich als etwas schnellerer, teils rauher Black mit zwar viel Keyboardpathos, aber doch weit entfernt von zarten Tönen, auch wenn des Öfteren ruhige Zwischensequenzen die Lieder zerreißen. Nichts neues will man meinen, ist es auch nicht. Die Musik ist leider nicht sonderlich aufregend, aber sie ist gute Hausmannskost und bedarf ein paar Durchläufe, damit man sich etwas besser mit ihr anfreunden kann. Es fehlen teilweise die Spannung, die neuen Ideen oder einfach die Abwechslung, denn auch wenn die Geschwindigkeit der einzelnen Songs von schnell bis langsam reicht, so ähneln sich doch viele Songs. Die Produktion ist recht gut und spricht somit für ein solides Werk, aber eben auch für keinen Überhammer. Aber für gute Unterhaltung ist allemal gesorgt und so bleibt zu hoffen, daß die drei Griechinnen vielleicht auf ihrer nächsten Veröffentlichung der Black Metal Männerwelt mal so richtig den Arsch versohlen. Mich würde es freuen.

Shopping

Astarte - Doomed Dark Yearsbei amazon9,88 €
17.08.1998

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Doomed Dark Years' von Astarte mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Doomed Dark Years" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Astarte - Doomed Dark Yearsbei amazon9,88 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32855 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare