Blood Of The Black Owl - A Banishing Ritual

Review

BLOOD OF THE BLACK OWL gründeten sich 2004 in Seattle, USA, und haben sich ritualistischen Klängen verschrieben. Bislang haben sie zwei Alben und zusammen mit CELESTIIAL eine Split veröffentlicht, auf denen sie ihre bemerkenswerte Musik zelebrieren – Musik die sich fernab leichter Konsumierbarkeit bewegt und nur funktioniert, wenn sich der Hörer darauf einlässt. Und nüchtern betrachtet ist ihre neueste CD „A Banishing Ritual“ erst einmal ein Album, das aus einem einzigen Track besteht (der sich wiederum in vier Kapitel unterteilen lässt) und kaum Elemente herkömmlicher Musik enthält. Wer also von Musik erwartet, dass sie Strophen, Refrains, Soli und Lyrics enthält, sollte gar nicht erst weiterlesen.

„A Banishing Ritual“ ist vielmehr ein gut 41-minütiges Werk voll pulsierender Klänge, seltsamer Töne und schamanischer Beschwörungen. Allerdings folgt es einer inneren Dramaturgie: Zunächst erklingt ein langsam anschwellendes Dröhnen, das von disharmonischen Gitarren ergänzt wird. Diese werden schließlich durch rhythmisches Rascheln unterlegt, immer dem Herzschlag des Schamanen folgend. Das zweite Kapitel wiederum verstärkt den Takt und bringt doomige Klänge mit verzerrten Gitarren, echtem Schlagzeug und einer einprägsamen Melodie, unterbrochen durch ein merkwürdig-verhalltes Interludium. Kapitel Nummer drei ist vermutlich am entrücktesten: Über pulsierenden, organischen Klängen wird immer weiter anschwellend eine einfache Tonfolge wiederholt, einem Fiebertraum gleich, bis eine düster-verzerrte Stimme Unverständliches raunt. Das vierte Kapitel besteht weitgehend aus offenen Akkorden und einzelnen Tönen auf einer Akustikgitarre, und merkwürdig raunenden Stimmen – und wirkt wie das Aufwachen nach diesem unkontrollierbaren Fiebertraum, fernab von Zeit und Raum. Nur, um noch einmal eine Sounderuption loszutreten, diesmal allerdings mit leichteren Tönen.

Keine Frage, „A Banishing Ritual“ funktioniert deshalb so gut, weil es einen klassischen Spannungsaufbau aufweist. Und es ist ein Stück großartiger Musik – sofern man als Hörer bereit ist, sich der Musik zu öffnen. Ob man dabei aber Anhänger von Runenmagie, ostsibirischem oder indianischem Animismus ist, oder seine eigenen Abgründe ausloten möchte, ist relativ unerheblich.

Shopping

Blood of the Black Owl - Banishing Ritualbei amazon21,21 €
26.02.2010

- Dreaming in Red -

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A Banishing Ritual' von Blood Of The Black Owl mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A Banishing Ritual" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Blood of the Black Owl - Banishing Ritualbei amazon21,21 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33486 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare