Boiler - Promo 2009

Review

Ein weiterer Grindcorekandidat aus deutschen Landen. BOILER aus Stuttgart, die mittlerweile ihr 2009er Demo am Start haben. Sechs Tracks mit satten elf Minuten Laufzeit. Tja Jungs, demnach wäre das Review hier nun auch schon wieder zu Ende.

Aber trotzdem ein paar Worte für Unwissende. Die Band hatte schon 2008 ein Album veröffentlicht. „Atüla der Druckluftkönig“. Lustiger Titel, harte Musik und äußerst kurzweilige Songs. Genau das gibt es auch auf ihrem neuen Demo. Ferkelgegrunze, rotzige Vokals im Tieftonbereich und knüppelhartes Gebolze gepaart mit ein bisschen Gitarrenschieberei.

Wie man das Ganze nennen soll? Derber Toilettengrind? Ich weiß es nicht. Allerdings ist die ganze Sache irgendwie gewöhnungsbedürftig und trotzdem nicht ganz unoriginell. Fazit: Wer auf Melodien und Niveau steht ist hier sicherlich fehl am Platz und selbst Grindcorefans wird das ganze Demo hier leider etwas zu kurzweilig sein.

12.12.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Promo 2009' von Boiler mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Promo 2009" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34164 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Boiler - Promo 2009

  1. hypoplasm: sagt:

    Ist doch recht kurzweilig. Gelungene Vocals.^^ Die Promo gibts über MySpace übrigens zum kostenlosen Download.

    5/10