Chthonic - Megaport 2021 (Live)

Review

Galerie mit 27 Bildern: Chthonic - Rockharz Open Air 2012

Im Oktober 2018 veröffentlichten CHTHONIC mit „Battlefields Of Asura“ ihr zehntes Studioalbum. Musikalisch haben sie seitdem eher wenig von sich hören lassen, und auch Touren – zumindest in unseren Gefilden – blieben aus. Neben den für alle geltenden Beschränkungen im Rahmen von Corona dürfte es aber auch der Day Job von CHTHONIC-Fronter Freddy Lim sein, der die Truppe größtenteils auf ihrer Insel Taiwan gehalten hat, denn Freddy ist seit einigen Jahren gewähltes Mitglied im taiwanischen Parlament. Trotzdem – und trotz Corona – konnte die Band im März 2021 beim Megaport Festival vor 95.000 Besuchern spielen. Für unsereins in Europa nicht weniger als eine Utopie, im quasi coronafreien Taiwan zu dem Zeitpunkt aber kein Problem. Die im Mai 2021 folgende Coronawelle dort hatte übrigens andere Gründe und wird nicht mit dem Festival in Verbindung gebracht, wie uns Freddy Lim im Interview erzählt.

CHTHONIC bieten eine authentische Live-Performance

Wer möchte, kann sich „Metaport 2021“ bereits auf YouTube anschauen. Das dazugehörige Livealbum enthält die Show ungeschnitten und mit Ansagen. Alle, die des Taiwanischen nicht mächtig sind, können aber beruhigt sein, denn die Tracks sind jeweils so geschnitten, dass sich die teils langen Ansagen am Ende befinden und leicht geskippt werden können. Auf aufwendige Post-Production scheint weitestgehend verzichtet worden zu sein, sodass der authentische Livesound erhalten geblieben ist. Da der Sound allgemein gut abgemischt ist, sind die einzelnen Instrumente dabei gut herauszuhören.

Neuer Sound für das Megaport 2021

Trotz der gut 45 Minuten Laufzeit sind nach Abzug der Intros lediglich sieben Songs auf Megaport 2021 vertreten, was unter anderem daran liegt, dass einiges an Zeit für Ansagen draufgeht. Diese sind aber gerade wegen der politischen Hintergründe von CHTHONIC als Band und Freddy Lim als Person für das Publikum ebenso wichtig wie die Musik an sich. Dafür trifft die Songauswahl ins Schwarze und bietet mit „Supreme Pain For The Tyrant“, Flames Upon The Weeping Winds“, „Defenders Of Bú-Tik Palace“ und „Millennia’s Faith Undone“ gleich mehrere Highlights. Viele der Stücke wurden zudem extra für den Auftritt geremixed und kommen in einem sehr viel moderneren und elektrolastigeren Gewand daher. Grund hierfür ist die Beteiligung von Audrey Tang – Ministerin für Digitales in Taiwan – bei der sich alles um Technologie dreht und für die die Stücke bei diesem Auftritt einen neuen Sound erhalten haben.

CHTHONIC liefern ein gelungenes Livealbum ab, das die Sehnsucht nach Konzerten weiter anfacht. Für ein rundum gelungenes Liveerlebnis wird auf jeden Fall empfohlen, sich das Ganze auch als Video anzusehen.

06.06.2021

headbanging herbivore with a camera

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Megaport 2021 (Live)' von Chthonic mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Megaport 2021 (Live)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33599 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare