Echoes Of Eternity - The Forgotten Goddess

Review

Einen extrem zwiespältigen Eindruck hinterlassen die vier Amis von ECHOES OF ETERNITY. Nach mehrmaligen Konsum deren Erstlingswerk „The Forgotten Goddess“ bleibt leider nicht mehr als ein fader Nachgeschmack in den Ohren und ein ahnungsloses Schulterzucken meinerseits. Schade eigentlich, zeigen die Amis doch rein musikalisch durchaus aufhorchenswertes Können.

Knackpunkt an dieser Scheibe, um gleich auf den Punkt zu kommen, ist definitiv der Gesang von Frontelfe XY. Und genau diese Vocals versalzen mir gehörig die Suppe. Nicht das der Gesang handwerklich schlecht ist. Ganz und gar nicht: Francine singt nicht falsch, nicht so operettenhaft wie bei NIGHTWISH, eher in die Richtung LIV KRISTINE. Nur er will einfach nicht zur Musik passen. Die ist nämlich progressiv und treibend, irgendwo zwischen DEATH, INTO ETERNITY und MEGADETH; progressiver Metal mit der Aggression einer Extreme-Metal-Band, gleichzeitig technisch und melodisch sehr verspielt. Eingebettet in eine transparente Produktion lässt die Penis-Fraktion der Band immer wieder mit technischen Finessen aufhorchen: gefühlvolle Leads, schöne Melodien, tighte Stakkato-Parts, kraftvolles Power-Drumming in stimmig arrangierten Songs.

Doch darüber thront der elfenhafte Gesang von Francine. Wie schon erwähnt, per se nichts Schlechtes, unpassend und ausbremsend für diese Art von Musik. Der Gesang erwidert zu keiner Zeit die Aggressionen der Musik, ohne Akzentuierung wirkt er lustlos. Man hat das Gefühl, dass irgendwie beide Parteien aneinander vorbeispielen, zu selten gibt es ein homogenes Soundbild innerhalb der Songs. Zu Ehrenrettung sei gesagt, dass sich dieser Fakt im Laufe der Songs bessert, der fade Nachgeschmack bleibt allerdings.
Wen will man denn mit dieser Musik erreichen? Zu progressiv ist die Musik für NIGHTWISH-Girls, zu seicht der Gesang für DEATH-Jünger.

Sechs Punkte für ein musikalisch Klasse-Album, mit guten Songs und teils lustlosen und teils unpassendem Gesang. Schade!

Shopping

Echoes of Eternity - The Forgotten Goddessbei amazon5,45 €
17.02.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Forgotten Goddess' von Echoes Of Eternity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Forgotten Goddess" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Echoes of Eternity - The Forgotten Goddessbei amazon5,45 €
Echoes of Eternity - Forgotten Goddessbei amazon31,57 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34263 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare