Eisbrecher - Schock Live (DVD)

Review

Galerie mit 23 Bildern: Eisbrecher - Summer Breeze Open Air 2018

Das Publikum klatscht. Nina de Lianin pudert Alex Wesselsky das Gesicht. Nur noch wenige Minuten bis EISBRECHER die Bühne betreten. Vermittelt werden diese Minuten durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Band im Backstagebereich und dem jubelnden Publikum in Farbe, während das Intro „Maschine“ läuft. Dann heißt es „Volle Kraft Voraus“ und die Musik kommt druckvoll aus den heimischen Boxen.

Aufgenommen wurde das Konzert auf der „Schock Live“ DVD am 03. Juni 2015 im Circus Krone in München, drei Monate nach der „Schock“-Tour im Februar und März 2015. Die Bühne ist wie bei der Tour als Maschinenraum gestaltet und verdeckt den Manegeneingang des Circus, so dass man nur selten das Traditionshaus in den Aufnahmen erkennt.

Die Bildqualität der mir vorliegenden DVD ist einwandfrei und man sieht von fast jeder der zahlreichen Kameras Alex‘ schweißnasse Glatze glänzen. Neben mehreren beweglichen Kameras im Graben waren unter anderem fest installierte Kameras am Schlagzeug und Ende des Laufstegs im Einsatz, ein Kran, Kameras gegenüber der Bühne für Frontalaufnahmen und im Publikum war mindestens eine Person mit einer Stirnkamera unterwegs. Der Schnitt aus dem ganzen Bildmaterial ist passend zur Musik und fängt zudem gut die Lichtshow und Atmosphäre ein.

Ebenso gut eingefangen und abgemischt wurde die Musik, die durchweg kraftvoll aus den Boxen schallt. Einzig bei „Zwischen Uns“ ist Nina de Lianin im Vergleich zu Alex etwas zu leise und bei „This Is Deutsch“ übertönen die Rauchfontänen die Musik. Die Konzertatmosphäre wird auf der Tonspur durch das an passenden Stellen dazugemischte Publikum verstärkt.

Die Setlist ist mit 23 Songs erfreulich lang und enthält zehn Songs des Albums „Schock“, eine Werkschau aus elf Songs der vorangegangenen Alben, ein Drumsolo („Färberspiel“) und natürlich den MEGAHERZ-Klassiker „Miststück“. Aufgepeppt wird das Ganze durch Alex Wesselskys Ansagen, die es allein schon wert sind, die DVD mindestens einmal zu schauen. Mein persönlicher Lieblingskommentar an einen Fan in der ersten Reihe, der eine FC Bayern München Tasche hochhält: „Pack die Tasche weg sonst fliegst Du raus! Nicht jeder, der in Bayern lebt, wohnt, atmet und aufs Klo geht, steht auf diesen Verein.“ Nach zwei Stunden endet das Konzert damit, dass jeder Musiker einen Plüscheisbären ins Publikum wirft.

Ergänzt wird der Konzertfilm durch eine zweite DVD, auf der man eine Dokumentation der „Schock“-Tour findet. Diese enthält Interviews mit den Bandmitgliedern, Bilder der Crew beim Auf- und Abbau wie auch Interviews, Publikumsstimmen und ein bisschen Geschichtsunterricht. Alex ist während der Tour in den diversen Städten mit Kameramann und ein bis zwei Bandmitgliedern losgezogen, um den Fans neben musikalischer Unterhaltung auch noch Bildung bieten zu können. Dabei lernt man neben vielen geschichtlichen Details zu den verschiedenen deutschen Städten, dass der Bär auf dem Cover von „Schock“ im Stuttgarter Zoo lebt und welches Gen Politikern fehlt.

Zudem befindet sich auf dieser DVD das Vorprogramm vom Konzert im Circus Krone, das von Schauspieler Heiko Dietz bestritten wurde. Bekannt ist er Fans schon aus dem offiziellen Video zu „Zwischen Uns“, das sich auch auf dieser DVD befindet. Im Vorprogramm verkörpert Heiko den Bandtherapeuten und versucht dem Publikum die Regeln für diesen Abend zu vermitteln. Die Idee ist nett aber man hätte meines Erachtens mehr daraus machen können.

Abgerundet wird die Bonus-DVD durch den beim Soundcheck im Circus Krone gefilmten Song „Flieger“ und das offizielle Video zu „Rot Wie Die Liebe“. Letzteres Video enthält Ausschnitte aus der Tourdoku in Moskau und Sankt Petersburg sowie Konzertmitschnitte von mehreren Konzerten der „Schock“-Tour.

Alles in allem bieten EISBRECHER mit der „Schock Live“-DVD kurzweilige Unterhaltung, die man sich mehr als einmal anschauen kann. Wer EISBRECHER mag, kann hier ohne Bedenken zugreifen.

17.11.2015

Ressortleitung Fotografen, Galerien | Akkreditierungen, Präsentationen

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30606 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Eisbrecher auf Tour

Kommentare