Enslaved - Caravans To The Outer Worlds

Review

Galerie mit 19 Bildern: Enslaved - Summer Breeze Open Air 2019

Nachdem sich ENSLAVED mit ihrem letzten Studioalbum „Utgard“, in der nordischen Mythologie ein Gebiet außerhalb der neun Welten und ein Wohnort von Riesen und Trollen, an einen magischen, unbekannten Ort begeben hatten, geht diese Reise nun weiter. „Caravans To The Outer Worlds“, die neue EP, ist direkt mit „Utgard“ verbunden. Eine Geschichte des Aufbruchs, des Verlassens einer kargen und trostlosen Welt.

„Caravans To The Outer Worlds“ – die Reise von ENSLAVED geht weiter

„Utgard“ brachte neue Erkenntnisse und Wahrheiten, rief archaische Erinnerungen wach, düstere Erinnerungen. Das Ergebnis ist „Caravans To The Outer Worlds“, eine echte EP mit vier neuen Stücken. Wie der kleine garstige Bruder des Albums macht die EP da weiter, wo dieses aufgehört hat, aber dunkler. Der eröffnende Titelsong begeistert gleich mit schroffen, rauschenden Riffs, bizarren Akkorden, frenetischen Rhythmen, dazu wunderbare Hammondorgel-Parts, die harsche Stimme von Grutle im Zusammenspiel mit dem klar melodischen Gesang von Håkon Vinjes im mächtigen Refrain. Schwarzer Edelstahl Marke ENSLAVED trifft auf 70er Prog Rock, abwechslungsreich, inspiriert und energiegeladen, erinnert immer mal wieder an die Zeiten von „Below The Lights“ und „Isa“, und eines der Riffs erinnert tatsächlich auch an „Fenris“ vom legendären „Frost“-Album. Stark!

Es folgt mit „Intermezzo I – Lönnlig Gudlig“ ein wie der Name schon sagt instrumentales Intermezzo, zähfließend, sphärische Synthie-Klänge, plätscherndes Wasser, bedrohliche Atmosphäre. „Ruun II – The Epitaph“ greift diese Atmosphäre auf, noch düsterer, reduziertes Schlagzeugspiel wie auch sonst sparsame Instrumentierung, so dass der klare Gesang im Mittelpunkt steht. Beschwörend, hypnotisierend. Abgeschlossen wird „Caravans To The Outer Worlds“ vom erneut sphärischen „Intermezzo II -The Navigator“ mit Mellotron-Teppich.

Die in sich stimmige EP „Caravans To The Outer Worlds“ verbindet das noch aktuelle Studioalbum „Utgard“ mit der eigenen Vergangenheit von ENSLAVED. Die Norweger bleiben sozusagen in ihrem eigenen Mikrokosmos zwischen wildem, schroffem Black Metal und ausladendem, melodischem Prog, dabei beständig auf hohem Niveau.

29.09.2021

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Caravans To The Outer Worlds' von Enslaved mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Caravans To The Outer Worlds" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34030 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Enslaved auf Tour

13.02.22metal.de präsentiertENSLAVED - Utgard European Tour 2022Enslaved, Intronaut, Obsidian Kingdom und CrownHole44, Berlin
28.02.22metal.de präsentiertENSLAVED - Utgard European Tour 2022Enslaved, Intronaut, Obsidian Kingdom und CrownBackstage München, München
01.03.22metal.de präsentiertENSLAVED - Utgard European Tour 2022Enslaved, Intronaut, Obsidian Kingdom und CrownIm Wizemann, Stuttgart
Alle Konzerte von Enslaved anzeigen »

1 Kommentar zu Enslaved - Caravans To The Outer Worlds

  1. noehli69 sagt:

    Auf die Mucke muss man sich einlassen (wollen), so nebenbei mit weghören ist nicht. Ich mag es halt, kann aber jeden verstehen der keinen Zugang findet.
    Herr Endres, ist es wirklich so ein Problem einen Song auf YT zu verlinken? Die Kollegen bekommen es auch hin.