Kein Cover

Grimson Glory - Astronomica

Review

Ich gebe es zu, es ist meine ersten Grimson Glory CD die ich nun höre. Die ach so legendären Vorgänger Scheiben kenne ich also nicht. Wenn ihr mich also nun deswegen, mit Wattebäuschen bewerfen wollt, kann ich dies verstehen. Gerade auf den diesjährigen Festivals gab es mir doch viel zu viele Legenden. Ist jede Band die mal vor 15 Jahren ein paar gute CD in den Laden brachte eine Metal Legende? Wie es auch sei, Grimson Glory sind zurück und die Mucke ist gar nicht mal schlecht. Der Opener „March to glory“ knüpft musikalisch an alte Priest Zeiten an. Bewies man doch mit Neuzugang Steve Wackholz (Ex Savatage) ein goldenes Händchen, kann ich dies vom neuen Sänger Wade Black nicht gerade behaupten. Vielleicht sollte er einfach nicht versuchen, wie Rob Halford zu singen. Gerade bei den Hohen Tönen, wirkt das Gebrüll eher wie eine Metal Satire. Von einjährigen Opergesangsausbildung des Herrn Wade Black höre ich auch gar nichts raus. Das der Knabe singen kann, beweist er zum Beispiel auf „Edge of Forever“, eine Halbballade wie ich sie schon lange nicht mehr gehört habe. Was das Songwriting angeht, verstehen die Amis ihr Handwerk und bieten mal wieder hörenswerten Stoff aus den Staaten. Für alle die grob gesehen gerne mal eine Mischung aus Queensyrche und Priest hören wollen. Und wenn dieses Gekreische nicht wäre, stände einer 7,5 oder 8 nichts im Wege. So bleibt diese CD auch nur gehobener Durchschnitt.

24.09.1999

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Astronomica' von Grimson Glory mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Astronomica" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35357 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Grimson Glory - Astronomica

  1. Horst sagt:

    Zu Deinem Review ist nicht allzu viel zu sagen, ausser dass der Bandname falsch geschrieben ist! Crimson Glory muss es heissen…
    Und die alten CDs solltest Du Dir in jedem Fall reinziehen.

    Schoene Gruesse
    Horst

    8/10