Hel - Tristheim

Review

„Tristheim“ heißt das dritte Studioalbum von HEL, die spätestens seit ihrem 2006er Konzeptalbum „Falland Vörandi“ als Szenegröße gelten. Doch das neue Werk unterscheidet sich grundlegend vom Vorgängeralbum, denn es ist rein akustisch und die instrumentale und textliche Seite der Musik sind auf das Mindestmaß zusammengeschrumpft.

Die Grundstimmung auf „Tristheim“ ist, wie der Name es schon sagt, sehr melancholisch. Die ausgesprochen kurzen Texte werden nicht gesungen, sondern vielmehr sprechend vorgetragen und passen somit wunderbar ins Konzept, denn wie die Band zu berichten weiß, ist bereits Singen ein Ausdruck von Euphorie beziehungsweise Freude. Sowohl die Musik als auch die Instrumentierung sind aufgrund ihrer Einfachheit sehr intensiv. Das zentrale Moment des Albums ist die Stille selbst, die immer wieder von Hall und der tiefen ruhigen Stimme durchschnitten wird. Die Instrumentierung ist ebenfalls sehr übersichtlich und schlicht gehalten, neben einer Akustikgitarre und dem Klavier ist nur noch ein Akkordeon und eine Flöte zu hören. Ein Chor kommt unterstützend hinzu und verleiht der Musik majestätische Größe, ohne jemals in Schwülstigkeit abzugleiten. Auch mit einem Gastmusiker kann das Album aufwarten. Lars Jensen von MYRKGRAV veredelt einen Song mit Bratsche und Flöte, sowie einem Text, den er in seinem kernigem Norwegisch spricht.

„Tristheim“ ist ein Werk, das wächst und wächst, ohne langweilig zu werden oder Authenzität einzubüßen. Zudem kommt es ohne Humppa-Einlagen, vermeintliche Volkstümelei oder altertümliche Musikinstrumente aus, was die Genrekollegen bis zum Erbrechen (ab-)genutzt haben. HEL können in der Tat stolz auf sich sein, denn meiner Meinung nach ist dieses Album größer als alles andere, was dieses Jahr zu bieten hatte.

20.07.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tristheim' von Hel mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tristheim" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Hel - Tristheimbei amazon17,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33501 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Hel - Tristheim

  1. nordmadr sagt:

    LAAAAAAANGWEILIG!!!
    Niemals war eine Inhalt-Form-Beziehung passender, als bei dieser CD. Dürftiges Cover und gut gewählter Albumtitel, denn hier plätschern für meine Ohren, einschläfernde, triste Lieder daher, die nur noch Freunde der letzten traumwandelnden Dornenreich_VÖ begeistern dürften.
    Mir fehlt hier Metal und der Wiedererkennungswert. Bitte HEL: back to the roots! Ihr könnt es doch viel besser!!! Schade.

    2/10